VG-Wort Pixel

Angelina Jolie Für ihn lernte sie das Fliegen

Angelina Jolie
© Getty Images
Angelina Jolie fühlt sich nicht nur vor der Kamera wohl, sie hält sich auch gerne in luftiger Höhe auf. Und dazu brachte sie jemand ganz Besonderes

Angelina Jolie, 42, verkörperte vor der Kamera schon so einige Powerfrauen. Während sich viele Schauspieler in besonderen Situationen doubeln lassen, braucht Jolie in einer Disziplin keine Verstärkung: im Cockpit eines einmotorigen Flugzeug - die Hollywood-Schönheit besitzt seit 2004 eine eigene Fluglizenz. 

Angelina Jolie will Sohn Maddox beeindrucken

Im Gespräch mit "People" verriet die 42-Jährige nun auch, für wen sie den Flugschein machte. Anders als man vielleicht denken mag, absolvierte Jolie die Prüfung nämlich nicht etwa für einen Film. Der wahre Grund ist um einiges niedlicher: Weil ihr ältester Sohn ein großer Flugzeug-Fan sei, habe sich die Darstellerin im Jahre 2004 an Flugstunden gewagt. Begründet hat sie diesen Schritt mit einer wirklich süßen Erklärung: "Jedes Mal, wenn Mad ein Flugzeug sieht, ist er begeistert. Wenn ich in Zukunft - er ist jetzt vier - mal ein Flugzeug fliegen könnte wäre ich die Supermom für ihn."

Flugnummer zu Ehren ihres Sohnes

Gesagt, getan. Im Dezember 2004 absolvierte sie die Prüfung, das erste eigene Flugzeug - eine einmotorige Maschine - erwarb sie kurz darauf. Die Cirrus SR22-G2 ließ sie sich rund 334.700 US-Dollar kosten. Kosten, die sich sicher gelohnt haben. Nicht nur Maddox wird von seiner Mutter beeindruckt gewesen sein, auch sie selbst soll die Fliegerei mittlerweile sehr lieben. "Im Cockpit ist sie stets am Strahlen", berichtete eine Quelle gegenüber "People". Wem sie ihr Hobby zu verdanken hat, das zeigte die heute 42-Jährige sehr deutlich. Ihre Fliegernummer enthielt Maddox zu Ehren die Buchstabenkombination 'MX'. 

Wie die Mutter so der Sohne

Im September 2017 verriet Angie, dass ihr Sohn zwar älter geworden sei, sich seine Hobbys aber nicht geändert hätten. Mit 16 Jahren begann auch er sich im Cockpit zu versuchen. Ziemlich erfolgreich sogar, denn wie die stolze Mama verriet, sei er sehr talentiert: "Er hat letztens trainiert, dann riefen sich mich an und sagten 'Mad kann alleine fliegen' und ich habe fast das Telefon fallen gelassen." Wie die Mutter so eben auch der Sohne.  

ame Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken