VG-Wort Pixel

Angelina Jolie Flüge gestrichen


Oscar-Preisträgerin Angelina Jolie hat die Frist für die Verlängerung ihre Pilotenzulassung verpasst und darf deshalb zurzeit nicht selbst fliegen

Angelina Jolie, 38, darf ihr Privatflugzeug derzeit nicht selbst steuern, weil ihre Papiere nicht mehr aktuell sind. Die "New York Post" berichtete, dass die Schauspielerin, die 2004 ihre Pilotenlizenz erworben hatte, es versäumte, ihre Luftfahrzeug-Eintragung erneuern zu lassen. Laut Dokumenten der FAA ("Federal Aviation Administration", die Bundesluftfahrtbehörde der Vereinigten Staaten) habe der Filmstar kein neues Lufttüchtigkeitszeugnis für seine umgerechnet über 260.000 Euro teure, rot-weiße Cirrus SR-22 eingereicht, bevor das aktuelle Zeugnis am 30. Juni dieses Jahres verfallen sei.

Inzwischen habe Angelina Jolie einen neuen Antrag eingereicht - dieser erreichte die FAA allerdings nicht rechtzeitig. Ein Brief der Behörden soll Anfang September an die Firma "Chivan Productions", der das Flugzeug der Darstellerin gehört, geschickt worden sein. Aus dem Schreiben ging hervor, dass die Papiere nicht erneuert werden würden.

Auf der Nachrichtenwebsite "Page Six" heißt es, dass Jolies Cirrus SR-22 auch ohne Erlaubnis geflogen worden sei. "Die Protokolle zeigen, dass das Flugzeug im Oktober nach Montana flog. Die Dokumente sagen zwar nicht, wer der Pilot war, aber sie zeigen, dass es ohne gültiges Zeugnis geflogen worden ist."

In Interviews hatte Angelina Jolie immer wieder über ihre Flugleidenschaft gesprochen. Sie verriet auch, dass ihr ältester Sohn Maddox, zwölf, sie dazu inspirierte, einen Schein zu machen. "Jedes Mal, wenn Mad ein Flugzeug sieht, ist er erstaunt ... Wenn ich tatsächlich ein Flugzeug fliegen könnte, wäre ich für ihn wie Superman", sagte Angelina Jolie, bevor sie ihren Pilotenschein machte. "Das Fliegen gibt mir eine Freiheit, die ich hier auf der Erde leider nie haben werde", sagte sie nach ihrer bestandenen Prüfung dem Magazin "InStyle". Die 38-Jährige nutzte ihr Flugzeug so oft es ging, für Businesstrips ebenso wie für Ausflüge mit ihrem Verlobten Brad Pitt und den gemeinsamen Kindern.

Im Sommer hatte das Magazin "Heat" berichtet, dass Brad Pitt seiner Verlobten einen Jet kaufen wollte - um die 38-Jährige für die Strapazen der vergangenen Monate zu entschädigen. Die Mutter von sechs Kindern hatte sich im Frühling einer beidseitigen Mastektomie unterzogen, nachdem sie erfahren hatte, dass ihr Risiko, an Brustkrebs zu erkranken, genetisch bedingt sehr hoch ist. Ein weiterer Grund für die Anschaffung des Fliegers: Die beiden wollen sich während der Dreharbeiten zu ihren Filmen regelmäßig sehen. Derzeit filmt Brad Pitt das Kriegsdrama "Fury" in London, Angelina Jolie führt Regie bei ihrem dritten Film "Unbroken" in Australien.

Für welches Jet-Modell sich Angelina Jolie final entschieden hat, ist nicht bekannt. Fest steht aber, dass sie zur Zeit als ganz normale Passagierin zu ihren Reisezielen fliegen muss.

dlö CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken