Angelina Jolie: Beinhart im Nehmen

Nachdem ihr Auftritt bei den Oscars für viel Spott sorgte, äußerte sich Angelina Jolie nun zu der unerwarteten Berühmtheit ihres rechten Beines - und zeigte sich vollkommen unbeeindruckt

Sie ist eine der erfolgreichsten Schauspielerinnen Hollywoods, Lebensgefährtin von Frauenschwarm Brad Pitt und wird als Sexsymbol von Männern verehrt. Und doch: Auch Angelina Jolie ist nicht vor Spott und Gelächter gefeit.

Seit ihrem Auftritt bei der diesjährigen Oscar-Verleihung ist ein Körperteil der schönen Darstellerin besonders in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt: ihr rechtes Bein. Denn das lugte so sexy zwischen dem hohen Schlitz ihres Kleides hervor, dass es alle Blicke auf sich zog. Die Pose wirkte jedoch so demonstrativ eingeübt, dass sie kurze Zeit später schon zum Internet-Hit wurde.

Fashion-Looks

Der Style von Angelina Jolie

Statuesk und unfassbar elegant posiert Angelina Jolie in einem Traumkleid von Ralph & Russo bei der Premiere ihres neuen "Maleficent"-Films. Akzentuiert wird der vielleicht beste Look des Jahres 2019 durch edlen Diamantschmuck von Cartier.
Angelina Jolie und Michelle Pfeiffer strahlen beim Photocall von "Maleficent 2" in Rom um die Wette: Angelina trägt ein drapiertes Longtop in flieder von Givenchy, dazu eine schwarze Hose und schwarze Pumps. Michelle setzt in ihrer roséfarbenen Seidenbluse ebenfalls auf Pastell.
Luxus pur verkörpert Angelina Jolie bei der Premiere ihres Kinofilms "Maleficent 2" in Japan. In einer glitzernden Couture-Robe von Ralph & Russo präsentiert sie sich der Weltpresse. Das Neckholder-Dress aus der Herbst-Kollektion 2019 ist eine eher untypische Kleiderwahl für die Schauspielerin ...
Denn Angelina mag es üblicherweise oft extravagant, jedoch nicht allzu märchenhaft. Doch diese Robe verkörpert genau das und steht der schlanken Schauspielerin super! Die Fransen sind aus Glasperlen, Pailletten und Perlen gefertigt und sorgen für einen Auftritt der Extraklasse. Ihre Haare trägt Angelina leicht toupiert – die vordersten Strähnen sind dezent zu einem Mini-Zopf gebunden, sodass sie sie während der Präsentation an der Seite ihrer Co-Darsteller, Sam Riley und Miyavi, nicht stören. Auch die Rückansicht des Kleids kann sich sehen lassen ...

134

Nachahmungen von Kollegen, humorvolle Fotomontagen und sogar ein eigener Twitter-Account ihres Beines prasselten auf die 36-Jährige ein. Wie sie nun der "Huffington Post" in einem Interview verriet, sei all dies jedoch spurlos an der sechsfachen Mutter vorbei gegangen.

"Ich habe dem Ganzen ehrlich gesagt keinerlei Aufmerksamkeit gewidmet. Ich sehe diese Fernsehshows nicht, und wenn ich online gehe und Berichte über mich sehe, klicke ich gar nicht erst darauf", so Jolie. Auch ihr Umfeld aus Freunden und Familienmitgliedern lege keinen Wert auf die Nachrichten und Gerüchte, die ihre Person betreffen.

Am Oscar-Abend selbst nannte die Schauspielerin gegenüber "US Weekly" Komfortabilität und das Gefühl, sich in schwarzem Samt sexy zu fühlen, als Gründe für ihre umstrittene Kleiderwahl.

Ob Angelina Jolie wirklich so unberührt von der öffentlichen Häme ist, bleibt ihr Geheimnis. Vielleicht freut sie sich sogar insgeheim über das enorme Medieninteresse - und hat damit ihr Ziel erreicht.

kst

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche