VG-Wort Pixel

Angelina Jolie + Brad Pitt Sie wollen ihre Kinder schützen

Angelina Jolie + Brad Pitt
© Reuters
Die öffentliche Schlammschlacht zwischen Angelina Jolie und Brad Pitt soll ein Ende haben. Ihre Scheidung wird nun von einem Privatrichter verhandelt

Alles zum Wohle der Kinder! Angelina Jolie und Brad Pitt wollen ihre Scheidung fortan nicht mehr in der Öffentlichkeit austragen. Um ihren Nachwuchs zu schützen, wollen sie nun einen Privatrichter engagieren.

Gemeinsames Statement von Brangelina

Das einstige Hollywood-Traumpaar hat erneut eine Einigung im Rosenkrieg erzielt. In einem gemeinsamen Statement gaben Angelina und Brad bekannt, dass zukünftig alle Gerichtsdokumente vertraulich bleiben."Die Parteien und ihre Berater haben eine Vereinbarung unterzeichnet, mit der das Recht der Kinder und der Familie auf Privatsphäre gewahrt werden soll", heißt es weiter. Die Sprecher der Schauspieler ließen gegenüber "Us Weekly" außerdem verlauten, dass die beiden sich dazu verpflichtet hätten, daran zu arbeiten, die Familie wieder zu vereinen und für eine Verbesserung der aktuellen Situation zu sorgen.

Ist der Streit nun beendet?

Im September des vergangenen Jahres hatten sich Angelina und Brad getrennt, seitdem streiten sie sich um die Kinder. Die 41-Jährige beansprucht das alleinige Sorgerecht - angeblich, weil sie nach London ziehen möchte. Der "Allied"-Star befürwortet dies aber nicht und kämpft für sein Recht, Shiloh, Maddox, Pax, Zahara, Vivienne und Knox ebenfalls sehen zu dürfen. Momentan darf er dies nur unter Aufsicht eines Therapeuten.

jdr Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken