Angelina Jolie + Brad Pitt: Sie müssen 381 Millionen Euro aufteilen

Angelina Jolie und Brad Pitt haben nach der offiziellen Trennung einiges zu tun: das Mega-Vermögen muss aufgeteilt werden. Wer wird das Geld, die Privatinseln und Anwesen in aller Welt bekommen?

Mit der Scheidung von Angelina Jolie und Brad Pitt steht nicht nur das Wohl der Familie auf dem Spiel - sie will das alleinige Sorgerecht für die sechs Kinder, es geht auch um unglaublich viel Geld. Was wird nun aus dem Brangelina-Imperium?

Angelina Jolie und Brad Pitt: Wer bekommt die Millionen?

Zusammen verfügen Angelina und Brad über ein Vermögen von etwa 381 Millionen Euro. Dazu zählt nicht etwa "nur" Bares, sondern es kommen auch Immobilien, Inseln und Motorräder dazu. Wer bekommt jetzt was? Ein Problem, denn die beiden hatten vor der Trauung im Jahr 2014 auf einen Ehevertrag verzichtet.

Immobilien im Wert von über 112 Millionen Dollar

Eine Villa in Hollywood für etwa drei Millionen, ein Haus auf Mallorca für etwa dreieinhalb Millionen, ein Haus in Namibia für circa eineinhalb Millionen, eine Villa in New Orleans für knapp drei Millionen. Außerdem ließ Hollywoods einstiges Traumpaar für das Weingut "Chateau Miraval" in Südfrankreich umgerechnet 70 Millionen Euro springen und kaufte eine Villa in Valpolicella in Italien für etwa 31 Millionen. Dazu kommen noch Anwesen in Kroatien und Kambodscha. Insgesamt soll sich der Wert aller Immobilien sogar auf 125 Millionen belaufen, wie die "Bild" berichtet.

Chateau Miraval: Für das Anwesen in Frankreich zahlten Angelina Jolie und Brad Pitt etwa 70 Millionen Euro

Sie will es ganz genau wissen

Zum Brangelina-Imperium gehört zusätzlich die Insel "Petra" bei New York (14, 6 Millionen) und die griechische Insel "Gaia" (4, 5 Millionen Euro). Brad und Angelina spendeten außerdem viele Millionen für Charity-projekte - vom gemeinsamen Vermögen. All das sowie der Wert einer riesigen Yacht und einiger Motorräder müssen nun verteilt werden. Und wer hat eigentlich wie viel für die insgesamt zwölf Nannys der sechs Kinder bezahlt? Die 41-Jährige, die sich von Star-Anwältin Laura Wasser vertreten lässt, jedenfalls bittet in ihren Scheidungspapieren darum, das nun ganz genau herauszufinden.

Angelina Jolie

Müssen wir uns Sorgen machen?

Angelina Jolie: Müssen wir uns Sorgen machen?
©Gala

Angelina Jolie

Ihr bizarres Sexleben

Angelina Jolie
Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche