Angelina Jolie + Brad Pitt: Der nächste Schritt hin zur Scheidung

Angelina Jolie und Brad Pitt gehen den nächsten Schritt und verkauften nun ihr Ferienhaus in New Orleans

Nun ziehen Angelina Jolie und Brad Pitt nach der offiziellen Trennung vor einigen Wochen die nächste Konsequenz. Das ehemalige Hollywood-Paar plant scheinbar, ihre sämtlichen gemeinsamen Besitztümer verkaufen zu wollen. So wurde vor ein paar Tagen bereits gemeldet, Brad und Angelina haben ihr französisches Weingut, auf dem sich das Paar damals ganz romantisch das Ja-Wort gab und mit den Kindern viele schöne Urlaube verbrachte, bereits schätzen lassen, um es schon bald zu verkaufen. Jetzt folgt offenbar der nächste Schritt: Der Verkauf ihres Ferienhauses in New Orleans, Louisiana.

Brad Pitt und Angelina Jolie trennen sich von ihrem Ferienhaus

Laut "The Hollywood Reporter" und den offiziellen Dokumenten zufolge ging das Anwesen für 4,9 Millionen US-Dollar (4,5 Millionen Euro) an den neuen Besitzer über. Das 1830 erbaute Haus liegt im berühmten French Quarter und verfügt über fünf Schlafzimmer, drei Badezimmer und zwei Halbbäder.

Der Wert ist gestiegen

Brad und Angelina kauften das Haus im Jahr 2007 für 3,5 Millionen US-Dollar (3,2 Millionen Euro). Brad gründete zuvor die Initiative "Make it Right", um nach dem Hurrikan Katrina im Jahr 2005 den Wiederaufbau vieler verwüsteter Gegenden zu unterstützen. Der Hurrikan Katrina gilt als eine der verheerendsten Naturkatastrophen in der Geschichte der Vereinigten Staaten und erreichte zweitweise die Stufe 5, womit enorme Schäden in den Bundesstaaten Florida, Louisiana, Mississippi, Alabama und Georgia angerichtet wurden.

Brad Pitt

Er will nie wieder heiraten

Brad Pitt: Er will nie wieder heiraten
Brad Pitt zieht eine heftige Konsequenz aus der Scheidung
©Gala

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche