Andreas Wimberger (†60): Im November ist er noch einmal im TV zu sehen

Andreas Wimberger ist überraschend im Alter von 60 Jahren verstorben, wie seine Schauspielagentur nun mitteilte.

Andreas Wimberger

Der deutsche Schauspieler Andreas Wimberger ist im Alter von 60 Jahren verstorben, wie seine Schauspielagentur "Dietrich - Claudia Spies" am Montag in München mitteilte. Dies berichtet unter anderem das Medienmagazin "DWDL". Er sei bereits am 11. September gestorben. Zur Todesursache ist bisher noch nichts bekannt.

Die Abschiede 2019

Um diese Stars trauern wir

17. Oktober 2019: Elijah Cummings (68 Jahre)  Der US-Demokrat, Kongressabgeordnete, Anwalt und entschiedener Trump-Kritiker ist nach längeren Gesundheitsproblemen in Baltimore, Maryland verstorben. Cummings ist maßgeblich an zahlreichen Untersuchungen der Regierungsgeschäfte von Präsident Trump und einem möglichen Amtsenthebungsverfahren beteiligt gewesen. Viele Stars wie Naomi Campbell, Lenny Kravitz und Co. trauern um den Politiker.
4. Oktober 2019: Diahann Carroll (84 Jahre)  Schauspielerin und Sängerin Diahann Carroll ist nach langer Krebserkrankung in Los Angeles verstorben. Die Oscar-Gewinnerin spielte Mitte der 80er Jahre u. a. in der Erfolgsserie "Denver-Clan", Stars wie Halle Berry und Barbra Streisand trauern um die Hollywood-Legende.
1. Oktober 2019: Karel Gott (80 Jahre)  Die "goldene Stimme aus Prag" ist für immer verstummt: Der tschechische Schlager-Star Karel Gott, der u.a. mit der Titelmelodie zur Kinderserie "Biene Maja" große Erfolge feierte, ist im Alter von 80 Jahre nach langer Krebserkrankung verstorben. Er hinterlässt seine Ehefrau Ivana und vier Töchter.
27. September 2019: Robert Garrison (59 Jahre)  Der US-amerikanische Schauspieler wurde vor allem durch seine Rolle in "Karate Kid" bekannt. Im Alter von 59 Jahren ist er in einem Krankenhaus in West Virginia für immer eingeschlafen, das berichten mehrere US-Medien übereinstimmend.

111

Andreas Wimberger: Neun Jahre bei "Um Himmels Willen"

Neun Jahre lang gehörte Wimberger zum Cast der ARD-Serie "Um Himmels Willen" und verkörperte bis 2018 die Rolle des Kulturreferenten Frank Treptow. Dieser musste sich vor allem mit dem intriganten Kaltenthaler Bürgermeister Wöller (Fritz Wepper) herumärgern. Zuletzt stand Wimberger für die zweite Staffel der ARD-Reihe "Hindafing" vor der Kamera, die Ende November ausgestrahlt werden soll.

Der gebürtige Österreicher lebte in München. Von 1978 bis 1980 ließ er sich am Mozarteum in Salzburg als Pianist ausbilden. Als Schauspieler war er im Anschluss in diversen Krimi-Formaten wie "Hubert & Staller", "SOKO München" oder "Der Bulle von Tölz" zu sehen. Auch in Theaterstücken wirkte er mit, so unter anderem in "Geschichten aus dem Wiener Wald" (2000) bei den Luisenburg Festspielen in Wunsiedel oder in "Besuch der alten Dame" (2004) bei den Festspielen in Bad Hersfeld.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche