VG-Wort Pixel

Andreas Türck Comeback als Moderator

Nach acht Jahren ist der Moderator Andreas Türck wieder im TV zu sehen. Er wird ab Dezember beim Münchener Sender "Kabel 1" das Wissenschaftsmagazin "Abenteuer Leben" moderieren.

In den Neunziger Jahren zählte Andreas Türck dank seiner Nachmittagstalkshow zu den bekanntesten TV-Gesichtern Deutschlands. Acht Jahre später feiert er nun sein Comeback als Moderator. Ab Dezember wird der 44-Jährige die Wissenschaftssendung "Abenteuer Leben" moderieren, meldete er via Facebook.

Die tägliche Nachmittagssendung "Abenteuer Leben - täglich neu entdecken" wird jedoch weiterhin Christian Mürau moderieren. Auch Kathy Weber bleibt der Sendung laut dem Branchendienst "dwdl.de" erhalten und wird als Urlaubsvertretung für Andreas Türck zum Einsatz kommen.

Von 1998 bis 2002 erzielte Andreas Türck mit seiner gleichnamigen Talkshow auf "ProSieben" regelmäßig hohe Einschaltquoten. Ab Januar 2004 wurde er Moderator der "McChartShow", allerdings nur für zwei Monate. Türck wurde vom Sender zunächst beurlaubt, da ihm vorgeworfen wurde, eine Frau vergewaltigt zu haben. Kurze Zeit später kündigte Arbeitgeber "ProSieben" dem Moderator. Im Jahr darauf wurde Türck jedoch freigesprochen, da die Aussagen nicht den tatsächlichen Ereignissen entsprachen. Seine Karriere war zu dem Zeotpunkt aber bereits ruiniert. Andreas Türck arbeitete seitdem nur noch hinter der Kamera: Er gründete in Hamburg ein Unternehmen, mit dem er Web-TV-Formate entwickelte und produzierte.

"Back again!" postete er nun bei Facebook . Die Entscheidung, wieder als Moderator zu arbeiten, fiel ihm nach eigener Aussage nicht schwer: "Moderation ist mein Traumberuf. Für 'Abenteuer Leben' meine Leidenschaft ab jetzt wieder ausüben zu können, freut mich sehr."

sbu

gala.de

Mehr zum Thema


Gala entdecken