Andreas Granqvist: Der schwedische Kapitän ist Papa geworden

Am Samstag steht Andreas Granqvist im WM-Viertelfinale auf dem Platz. Grund zum Jubeln hat der Schweden-Kapitän schon jetzt: Er wurde Papa.

Wenn das mal kein gutes Zeichen ist: Andreas Granqvist (33), Kapitän der schwedischen Fußball-Nationalmannschaft, ist zum zweiten Mal Papa geworden. Am Freitag brachte seine Frau Sofie in Helsingborg, Schweden, das gemeinsame Töchterchen Mika zur Welt. Der Fußballer selbst war bei der Geburt nicht dabei, zeigt sich aber schon jetzt auf seiner Instagram-Seite als stolzer Vater. Zu einem Schnappschuss des kleinen Mädchens schreibt er: "So glücklich und stolz auf meine Frau. Beide sind gesund und wohl auf."

Babyglück vor dem WM-Viertelfinale - und Humor hat er auch

Trotz dem bevorstehenden WM-Viertelfinale am Samstag gegen England scheint der 33-Jährige angesichts der Geburt seiner Tochter zu Scherzen aufgelegt zu sein. Denn weiter kommentierte er das Baby-Bild mit den Worten "Papas Haaransatz". Wie viel Wahrheit dahinter steckt, liegt aber wohl im Auge des Betrachters. Granqvists Ehefrau Sofie, mit der er seit drei Jahren verheiratet ist, postete ebenfalls ein Bild der Kleinen - diesmal mit Mütze. "Sie kam und machte unser Leben komplett", schrieb die Schwedin dazu. Zusammen hat das Paar bereits die vierjährige Tochter Nova.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche