Andrea Sawatzki: Jetzt kommt halt alles auf einmal

Schauspielerin Andrea Sawatzki hat kurz vor ihrem 50. Geburtstag jede Menge Projekte am Hut, für die die Zeit vorher noch nicht reif war.

Andrea Sawatzki

(49) ist als Mutter, Schauspielerin, Sängerin, Schriftstellerin und Möbeldesignerin momentan gut ausgelastet, doch ihren vollen Terminplan begreift sie als positiven Stress. 

Der TV-Star ('Arme Millionäre') hat im Moment gut zu tun. "Ich habe gerade meinen Liederabend in Berlin gemacht, was sehr großen Spaß gemacht hat", berichtete sie im Interview mit 'Südwest Presse'. "Drehen tue ich sowieso. Dann habe ich einen Roman geschrieben, der im März erscheint. Das ist auch ein neues Feld. Mit meinem Mann [Schauspieler Christian Berkel] zusammen habe ich eine Möbellinie entworfen. Das Wichtigste ist natürlich die Erziehung der Kinder, was uns auch rund um die Uhr beschäftigt und am meisten Spaß macht."

Die Mutter zweier Söhne gab zu, dass ihr all das manchmal über den Kopf wachse. "Es war gerade in der letzten Zeit schon so, dass ich an meine Grenzen gestoßen bin. Ich habe drei Filme hintereinander gedreht, hatte den ganzen Sommer über Proben für den Liederabend und bin dann nach dem Drehen abends schnell ins Tipi gefahren und habe da gesungen. Da war ich dann um zwölf im Bett und um sechs wurde ich wieder zum Drehen abgeholt. Die Kinder habe ich auch nicht mehr gesehen, die haben mir dann im Tipi zugeguckt. Da dachte ich schon: Bin ich eigentlich vollkommen verrückt?"

Ihren Krimi 'Ein allzu braves Mädchen', in dem es über eine 30-jährige Prostituierte, Mord und ein Kindheitstrauma geht, habe die rothaarige Darstellerin nebenbei "zwischen Tür und Angel" geschrieben. "Ich mag es nicht so, zu sagen: 'Ich hab jetzt fünf Stunden Zeit, also schreibe ich jetzt fünf Stunden'. So ist dieser Roman überall entstanden: In Hotels, am Flughafen, in Zügen, im Auto habe ich in mein Handy gesprochen, was mir gerade einfiel, zu Hause natürlich auch. Mir fliegt das immer zu", lachte Andrea Sawatzki.

Trotzdem bereut das Multitalent nicht, all diese Projekte auf einmal anzugehen: "Ich hatte das Gefühl, wenn ich das jetzt nicht mache, dann mache ich es nie. Und dass sich das alles kurz vor meinem 50. Geburtstag so ballt, liegt daran, dass die Zeit für diese ganzen Dinge noch nicht reif war. Jetzt kommt halt alles auf einmal. Aber das muss eben so sein und macht total Spaß."

Morgen Abend ist Andrea Sawatzki in 'Meine Tochter, ihr Freund und ich' um 20.15 Uhr im ZDF zu sehen.

Mehr zum Thema

Star-News der Woche