Andrea Pollack: Die dreifache Olympiasiegerin ist tot

Die deutsche Olympiasiegerin Andrea Pollack ist tot. Sie wurde nur 57 Jahre alt. Medienberichten zufolge erlag sie einem Krebsleiden

Andrea Pollack

Die Sportwelt trauert um Andrea Pollack. Wie der Olympiastützpunkt Berlin auf seiner Internetseite bekannt gab, ist die dreimalige Schwimm-Olympiasiegerin im Alter von 57 Jahren gestorben. Dort arbeitete Andrea Pinske, wie sie inzwischen hieß, fast vier Jahrzehnte als Physiotherapeutin. Medienberichten zufolge soll sie an einer Krebserkrankung gestorben sein.

Andrea Pollack holte drei Mal Gold bei Olympia

"Mit ihren Erfahrungen und menschlichen Werten verstand sie die Gedanken und Emotionen von Leistungssportlern und hatte so eine enge Verbindung zu den Athleten", schreibt der Olympiastützpunkt auf seiner Seite. Pollack hatte bei den Olympischen Spielen 1976 in Montreal zweimal Gold über 200 Meter Schmetterling und mit der 4x100 Meter-Lagenstaffel der damaligen DDR gewonnen. Vier Jahre später gewann sie in Moskau erneut mit der DDR-Staffel Gold.

Die Abschiede 2019

Um diese Stars trauern wir

13. März 2019: Félicité Tomlinson (18 Jahre)  Schock für Louis Tomlinson. Seine Schwester Félicité starb vollkommen unerwartet, vermutlich an einem Herzinfarkt. Mit dem "One Direction"-Star trauern auch die 1,4 Millionen Instagram-Fans der jungen Influencerin.
Andrea Pollack
14.März 2019: Jake Phelps (56 Jahre)   Jake Phelps war als Chef des berühmten Trasher-Magazins eine Legende in der Skateboard-Welt. 26 Jahre war er Chefredakteur, sein plötzlicher Tod wurde auf der Instagram-Seite des Magazins mit großer Trauer bestätigt.
14. März 2019: Charlie Whiting (66 Jahre)  Kurz vor Eröffnung der neuen Saison durch den Großen Preis von Australien steht die Formel 1 unter Schock. Wie der Automobil-Weltverband am Donnerstagmorgen bestätigt hat, ist der langjährige FIA-Rennleiter Charlie Whiting in Melbourne im Alter von 66 Jahren überraschend verstorben. Todesursache seien demnach die Folgen einer Lungenembolie gewesen.

45

Pollacks Erfolge wurden jedoch von einer positiven internen Dopingprobe und ihrer Doping-Beichte nach der politischen Wende überschattet. Pinske hinterlässt ihren Mann und Sohn Michael, 33, der als Judo-Kämpfer an Olympia teilnahm. Verwendete Quellen: SpotOnNews

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche