Andrea Berg Shitstorm gegen ihr neues Album Cover


Auf dem Cover ihres neuen Albums "Seelenbeben" scheint der Schlagerstar deutlich schlanker und jünger. Viele ihrer Fans sind empört über die Photoshop-Panne

Um ihr neues Album "Seelenbeben" zu promoten trat Andrea Berg, 49, vor einer Woche beim "Großen Fest der Besten" in der ARD auf. Was sofort auffiel: Die Sängerin präsentiert hier nicht nur ihre neue Single, sondern auch das Kleid, mit dem sie das Cover ihres neuen Albums ziert. Einige Tage zuvor hatte sie bereits ein Foto ihres Album Covers auf Facebook gepostet. Doch obwohl sie hier das gleiche Kleid trägt wie bei Florian Silbereisens Wochenendshow, bemerken die Fans einige Unterschiede.

Gemeine Kommentare gegen den Schlagerstar

Andrea Bergs Album "Seelenbeben"
Andrea Bergs Album "Seelenbeben"
© facebook.com/andrea.berg

Man erkennt deutlich, dass Andrea Berg auf dem Facebook-Foto nicht ganz realitätsnah aussieht. Einige Fans finden es schade, dass sie scheinbar nicht zu ihrem Alter steht und wettern gegen die Sängerin auf ihrer Facebook-Seite:

"So sieht sie doch gar nicht aus. Sie ist breiter und kleiner und die Beine sind auch kürzer und stämmiger. (,,,) Also hier wird mal wieder dem Ego der Sängerin geschmeichelt und die Käufer und Zuhörer/Zuseher verarscht!!!". Ein weiterer Facebook Nutzer schreibt: "Omakopf auf dem Körper einer 20jährigen...wird zeit dass die dame ( abgesehen von Photoshop) mal zu ihrem alter steht...ekelhaft ihr viel zu knappen kleider...dauer midlife crises oder was?!!!".

Andrea Berg: Shitstorm gegen ihr neues Album Cover
© Screenshot Facebook

Doch nicht jeder ist dieser Meinung. Viele verteidigen die Sängerin und loben ihr selbstbewusstes Auftreten:

"Wow Andrea. Das Bild und dein auftritt heute sind wirklich der hammer...(...)". Im Endeffekt stehen ihre wahren Fans also trotz Panne hinter ihrem Idol und sehen über den Schummelversuch mit einem Schmunzeln hinweg.

cra Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken