Andrea Berg Kinderwunsch mit 50


Kurz vor ihrem 50. Geburtstag erzählt Andrea Berg, wie sie mit dem Älterwerden umgeht

Der runde Geburtstag steht kurz bevor: Am Donnerstag, 28. Januar, wird Schlagerstar und Energiebündel Andrea Berg 50 Jahre alt. Wie sie der "Bild"-Zeitung erzählte, schwebt diese Zahl schon wie ein Damoklesschwert über ihr. Wie geht sie also um mit dem Älterwerden und welche Wünsche und Ängste begleiten sie?

"In mir drin bin ich immer noch das Mädchen"

Alt werden findet Andrea Berg merkwürdig, denn Zuhause und in ihr drin fühle sie sich immer noch wie ein Mädchen, wie sie erklärt.

"Je älter man wird, umso mehr muss man sich auf die inneren Werte reduzieren, weil äußerlich der Lack irgenwann ab ist." stellt sie fest. Ob man da mit Botox oder gar Schönheitsoperationen nachhelfen möchte, sollte jeder für sich selbst entscheiden. Freuen kann sie sich über ihre Falten zwar nicht, aber Andrea Berg hat erkannt, dass es im Leben auch um mehr geht, als die Optik, denn "wenn man auch mit Falten geliebt wird, wird man um seiner selbst willen geliebt." Wie schön, dass auch sie auf die inneren Werte zählt.

Noch ein Kind mit 50?

Über die Falten kann sie scheinbar hinwegsehen, doch der schlimmste Aspekt den das Älterwerden mit sich bringt ist für Andrea Berg die Tatsache, dass man als Frau nur in einem begrenzten Zeitraum Kinder bekommen kann. Sie selbst hat sich immer drei Kinder gewünscht.

Mit ihrem ehemaligen Partner hat Andrea Berg bereits eine Tochter, Ferber hat außerdem zwei Söhne mit in die Ehe gebracht. Den Kinderwunsch hat sie sich also eigentlich erfüllen können. Ob sie ein gemeinsames Kind mit ihrem Gatten plant, verrät sie jedoch nicht.

cra Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken