VG-Wort Pixel

Andrea Berg Bittere Tränen auf der Bühne

Lena, Andrea Berg + Johannes B. Kerner
© Getty Images
Eine in Tränen aufgelöste Schlagerqueen – so sieht man Andrea Berg selten. Bei der "Ein Herz für Kinder"-Gala konnte sie ihre Rührung nicht verbergen. Der Grund für ihre starke Emotionen ist Tochter Lena.

Andrea Berg, 53, ist erfolgreich, schön und stark – kann aber auch ganz weich und emotional. Bei der "Ein Herz für Kinder"-Gala am  Samstag (7. Dezember) präsentierte die Schalagersängerin ihren Song "Geh deinen Weg" – und dabei blieb kein Auge trocken. Vor allem bei der Sängerin selbst nicht.

Andrea Berg von ihren Emotionen überwältigt

"Geh deinen Weg" ist ein gesungener Brief an Andrea Bergs 21-jährige Tochter Lena-Marie und damit eins ihrer persönlichsten Lieder. Er handelt vom Loslassen und dass man als Elternteil irgendwann einfach akzeptieren muss, dass die Schützlinge flügge werden. Zu viel für die sonst so taffe Powerfrau. Auf der Bühne wurde Andrea Berg von ihren Emotionen übermannt und weinte bittere Tränen. Erschwerend hinzu kam, dass sie am Klavier von der elfjährigen Paula begleitet wurde. Und die brachte das Fass dann zum Überlaufen. Warum? Das erklärt Andrea Berg Moderator Johannes B. Kerner: "Guck mal, ich weine jetzt, weil Paula so aussieht wie Lena mit 11. Und jetzt ist sie 21. Und wir sind so dankbar, dass sie gesund ist. Und jetzt müssen wir loslassen wie alle ..." 

Schon bei den Proben kullerten die Tränen

Dass der Auftritt hochemotional werden würde, das war schon im Vorhinein klar, denn wie "Bild" schreibt, flossen bei Andrea Berg schon bei den Proben die Tränen. Die kleine Lena sorgte schon dabei für große Emotionen bei der Schlagersängerin. Auch dürfte die Erinnerung an die schrecklichen Vorfälle in Halle, bei denen einer ihrer treuesten Fans ums Leben kam, wieder aufgeweckt worden sein. Im Oktober war die 40-jährige Jana L. einem mutmaßlich rechtsextremistisch motivierten Anschlag zum Opfer gefallen. Gegenüber "Bild" hatte sich Andrea Berg damals mit Entsetzen zu Wort gemeldet: "Ich bin Jana bei vielen meiner Konzerte und Autogrammstunden begegnet. Was gestern in Halle passiert ist, lässt mich zutiefst bestürzt und unendlich traurig zurück."

Verwendete Quelle: Bild

abl Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken