André Dietz: Große Sorge um Tochter Mari

Mit der schweren Erkrankung seiner Tochter geht André Dietz schon immer sehr offen um. Nun teilte er seinen Fans mit, dass es deswegen in seinem Leben momentan wieder drunter und drüber geht

André Dietz

Es war ein furchtbarer Schicksalsschlag, der André Dietz und seine Familie vor einiger Zeit traf: Tochter Mari leidet am sogenannten Angelmannsyndrom, einem unheilbaren Gendeffekt. Und der nimmt großen Einfluss auf das Leben des "AWZ"-Stars.

André Dietz: Tochter Mari ist schwer krank

"Es gibt Momente im Leben, auf die ist man nicht vorbereitet...", begann André am 15. Februar 2016 seinen Facebook-Post. Damals teilte er seinen Followern mit, dass seine Mari am Angelmannsyndrom leidet. Mari wird daher nie ein eigenständiges Leben führen können, wird immer auf die Hilfe anderer angewiesen sein. Drei von vier Kindern, die daran erkrankt sind, haben auch immer wieder epileptische Anfälle. So auch die mittlerweile Dreijährige. Auf seinem Account postete der 42-Jährige nun ein Foto von sich und der Kleinen und schrieb dazu: "Seit ÜBER EINEM MONAT herrscht bei uns AUSNAHMEZUSTAND wegen des Angelmansyndroms und der Epilepsie meiner Tochter Mari..." 

Sein Motto: Den Moment genießen

Unter Andrés Posting häufen sich die Kommentare der Fans, die dem Koblenzer viel Kraft wünschen und Tipps geben. Einige User erzählen, dass ihre Kinder ebenfalls schwer erkrankt seien und haben einen Ratschlag, den auch André beherzigt: "Jeden Moment genießen".

Das Angelmannsyndrom ist sehr selten. Laut "Angelmann e.V" tritt es bei einem von 30.000 Neugeborenen auf. Die Betroffenen leiden unter einer verzögerten geistigen und körperlichen Entwicklung, die Artikulationsfähigkeit ist stark eingeschränkt. Zwar haben die Erkrankten eine normale Lebenserwartung, Heilung gibt es bislang aber nicht.

Tragische Schicksalsschläge

Auch Stars werden vom Leben hart getroffen

André Dietz: Die Trauer ist groß: Schlager-Musiker und "Goodbye Deutschland"-Liebling Jens Büchner stirbt am 17. November 2018 im Alter von 49 Jahren in einem Krankenhaus auf Mallorca an den Folgen von Lungenkrebs. Er hinterlässt eine Großfamilie, bestehend aus Ehefrau Daniela ...
André Dietz: ... fünf leiblichen Kindern, drei Stiefkindern und einer Enkelin. Die Kleinen vermissen ihren Papa natürlich sehr, doch es gibt auch Momente des Glücks, in denen Jenna Soraya und Co. auch wieder lachen können. "Papa wäre so stolz auf dich", schreibt sie dazu ...
André Dietz: In einem Posting auf Instagram Stories erinnert sich Witwe Daniela an ihre Hochzeit mit Jens im Juni 2017. Dazu spielt sie das Lied "Einmal" von Mark Forster. "Einmal, einmal, das kommt nie zurück. Es bleibt bei einmal, doch ich war da zum Glück. Nicht alles kann ich wieder haben Freude, Trauer, Liebe, Wahnsinn. Einmal, und ich war da zum Glück", heiß es im Refrain.
Schock in der Sportwelt: Radsportlerin Kristina Vogel ist nach einem Trainingsunfall im Juni querschnittsgelähmt und sitzt von nun am im Rollstuhl. Im "Spiegel"-Interview spricht die Olympiasiegerin erstmals über den folgenschweren Unfall bei dem ihr Rückenmark am Brustwirbel durchtrennt wurde: "Egal, wie man es verpackt, ich kann nicht mehr laufen. Und das lässt sich nicht mehr ändern. Aber was soll ich machen? Ich bin der Meinung, je schneller man eine neue Situation akzeptiert, desto besser kommt man damit klar." Hut ab für diesen Kämpfergeist. 

78



Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche