VG-Wort Pixel

Ana Ivanovic Muss Basti jetzt eifersüchtig sein?


In ihrer neuen Trainingsstätte hat es Ana Ivanovic besonders mit drei Männern zu tun, während Bastian Schweinsteiger in Manchester auf dem Rasen steht

Seit acht Monaten befinden sich Ana Ivanovic und Bastian Schweinsteiger ganz offiziell in ihrer "gefestigten Paarbeziehung". Nun hat die schöne Serbin einen nächsten Schritt getan und ihre Trainingsstätte von Bern ins nordenglische Bolton verlegt. So kommt sie Schweini, der aktuell für den Top-Verein "Manchester United" spielt, zumindest geografisch ein großes Stück näher. Viel Zeit zu zweit dürften sie in Großbritannien momentan dennoch nicht füreinander finden. Schließlich zählen sie zu den größten Sportprofis weltweit, pfeilen stets ehrgeizig an ihren Karrieren. Einen Mann an ihrer Seite dürfte Ana in England dennoch immer haben - mindestens.

Umgeben von drei Männern

"Es ist für mich sehr wichtig, dass ich ein gutes Team habe und mich in meiner Umgebung wohlfühle", soll Ana Ivanovic gegenüber den "Manchester Evening News" gesagt haben. Die wichtigsten Mitglieder ihres Stabs: Coach Nigel Sears, Assistenztrainer Andrew Bettles und der Physiotherapeut Howard Green. Mit diesen drei Männern dürfte sie in ihrer neuen Trainingsbasis gerade die meiste Zeit verbringen.

Auch außerhalb von England ein Spitzenteam

"Wir haben sehr hart trainiert. Es hat viel Spaß gemacht", ließ Ana bereits über die Zusammenarbeit mit Andrew Bettles verlauten, der sie Anfang des Monats als Ersatz für ihren Hauptcoach zu den "China Open" nach Peking begleitete. Sears hatte die Tennisspielerin erst im August wieder eingestellt, nachdem sie sich von ihrem vorherigen Trainer, Dejan Petrovic, getrennt hatte.

image

ter Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken