VG-Wort Pixel

Ana + Bastian Schweinsteiger So verlief ihre Trauung

Ana + Bastian Schweinsteiger
© Splashnews.com
Ana und Bastian Schweinsteiger gaben sich in der letzten Woche das Ja-Wort. Jetzt verriet die Standesbeamtin, wie die Trauung wirklich ablief

Ana und Bastian Schweinsteiger versuchten, ihre Hochzeit bis zum letzten Moment geheim zu halten. Ganz gelang ihnen das nicht und nun plauderte ihre Standesbeamtin auch noch Details der Zeremonie aus.

Die Standesbeamtin verrät: Die Schweinsteiger-Trauung war auf Italienisch

Am 12. Juli gaben sich Ana und Bastian in einem Standesamt, dem Palazzo Cavalli, in Venedig das Ja-Wort, am Tag darauf folgte die kirchliche Hochzeit. Während Freunden und Familien des Brautpaares kein Wort zu entlocken ist, verriet die venezianische Standesbeamtin nun, wie die Zeremonie am vergangenen Dienstag ablief. "Sie wurde bei den Schweinsteigers in Italienisch durchgeführt und dann von einem Dolmetscher ins Englische übersetzt", verriet Franca Pasqualato gegenüber RTL.

Umrahmt von 300 Gästen hilft Bastian Schweinsteiger seiner schönen Braut ins Wassertaxi, mit dem die Frischverheirateten nach der Trauung zur Hochzeitsparty gebracht werden.

Ana und Bastian waren überglücklich

Und das große Liebes-Glück stand den beiden wohl ins Gesicht geschrieben: "Sie haben die ganze Zeit gestrahlt und auch ihre Eltern waren sehr bewegt." Wie emotional dann wohl erst die kirchliche Trauung am 13. Juli gwesen sein muss?

jdr Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken