Amy Winehouse: 4,16 Promille im Blut

Wochenlang wurde über die Todesursache von Amy Winehouse spekuliert, nun ist klar: Die Sängerin starb an einer schweren Alkoholvergiftung

Amy Winehouse

Amy Winehouse' Vater Mitch hatte nach ihrem Tod stets darauf gepocht, dass die Sängerin nicht durch einen Drogencocktail ums Leben gekommen sei. Am Ende sollte er Recht behalten: Rund drei Monate nach dem Tod seiner Tochter wurden nun die Ergebnisse einer gerichtsmedizinischen Untersuchung öffentlich gemacht. Demnach starb Amy Winehouse mit 4, 16 Promille im Blut an einer Alkoholvergiftung. Das teilte Untersuchungsrichterin Suzanne Greenway am Mittwoch (26. Oktober) in London mit.

Amy Winehouse

Zwischen Rausch und Realität

2016  Fünf Jahre ist es schon her, dass Amy Winehouse gestorben ist (23. Juli 2011 †), aber auch heute noch bleibt die Ausnahmesängerin unvergessen.
2011: Fans trauern um Amy Winehouse.
2011: Mitch und Amy Winheouse trauern um ihre Tochter.
2011: Das letzte Konzert von Amy Winehouse fand in Belgrad statt.

19

Der Untersuchungsausschuss bezeichnete den Tod von Amy Winehouse als "Unglücksfall". Denn in den drei Wochen bevor die Sängerin verstarb, hatte sie keinen Tropfen Alkohol mehr angerührt. Ein plötzlicher Rückfall hatte dann offensichtlich zu einem unerwarteten Ableben der Musikerin geführt und sei "die nicht beabsichtigte Konsequenz von solch potenziell tödlichem" Alkoholkonsum gewesen.

Bereits im August 2011 teilte die Familie von Amy Winehouse mit, dass Drogen nicht die Ursache für ihr frühes Ableben gewesen seien. "Die toxikologischen Ergebnisse bestätigen, dass zum Zeitpunkt ihres Todes keine illegalen Substanzen in Amys Körper waren", hieß es. Doch dabei hatten sie wohl die zerstörerische Macht des Alkohol unterschlagen.

Amy Winehouse wurde am 23. Juli mit nur 27 Jahren tot in ihrer Wohnung im Londoner Stadtteil Camden aufgefunden. Die Sängerin hatte jahrelang mit Alkohol- und Drogenproblemen zu kämpfen und wurde trotz zahlreicher Entzüge immer wieder rückfällig. Nach Phasen der Abstinenz verfiel sie dem sogenannten "Binge-Drinking" (Rauschtrinken), das letztendlich wohl zu ihrem Tod führte.

aze

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche