VG-Wort Pixel

Amira Pocher Es kommt zur hitzigen Diskussion mit Ehemann Oliver Pocher

Amira Pocher
© C. Hardt / imago images
Amira Pocher und Ehemann Oliver Pocher sind zwar ein eingespieltes Team, das heißt aber noch lange nicht, dass die Moderatorin alle Aktionen ihres Mannes unterstützt. In der neusten Podcast-Folge von "Die Pochers hier!" bringt Amira ihren Unmut deutlich zum Ausdruck.

Mit dieser Aktion hat sich Oliver Pocher, 43, wohl nicht nur bei einigen Fans ins Aus geschossen. Offenbar hält auch Ehefrau Amira Pocher, 29, gelinde gesagt relativ wenig von dem kürzlichen Auftritt ihres Mannes bei einem Pietro-Lombardi-Konzert. In dem eigenen Podcast des Paares kommt es daher zu einer hitzigen Diskussion.

Amira Pocher: Polizeieinsatz ist ihr "hochgradig peinlich"

Der Comedian war bei einem Konzert seines Freundes über die Absperrung gesprungen und durch das Publikum gelaufen: ein Verstoß gegen die Hygienemaßnahmen des Veranstalters. Dieser sah sich daher gezwungen, die Polizei anrücken und Oliver Pocher abführen zu lassen. Pocher selbst kann darüber lachen: "Ich habe einen ganz legendären Auftritt in Hartenholm gehabt", so der 43-Jährige und löst damit einen wunden Punkt bei Amira aus. 

 Sie sieht die Aktion alles andere als legendär, schämt sich für ihren Ehemann. "Das ist kein Entertainment, du bist Familienvater, Oli", entfährt es ihr vor den laufenden Mikros. Sein Verhalten gegenüber der Polizeibeamten kommentiert Amira mit den Worten "hochgradig peinlich". Was ihr allerdings besonders übel aufstößt, ist die Doppelmoral des Comedians.      

Amira Pocher wirft Olli "Doppelmoral" vor

"Es ist ja einfach so, dass du, Oliver Pocher, dich jede Woche vor dein Stativ stellst und irgendwelche Leute auf dem iPad an die Wand prangerst", so die 29-Jährige. Dass ausgerechnet er dann gegen die Corona-Maßnahmen verstoßen würde, sei einfach nur "peinlich". Oliver Pocher betreibt seit mehreren Monaten seinen selbst ernannte "Bildschirmkontrolle", in der er auf Influencer und andere Promis aufmerksam macht, die seinen Moralvorstellungen nicht entsprechen – so wie beispielsweise das Zeigen der Kinder auf Instagram oder auch das Reisen während der Pandemie. 

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Olli Pocher selbst ist sich allerdings auch nach der Standpauke seiner Frau keiner Schuld bewusst. Er sieht den Eingriff der Polizei immer noch als vollkommen übertrieben an. "Da kann ich mich ja wohl drüber aufregen", entgegnet er seiner Frau. Einig werden sich die beiden hier sicher nicht mehr.

Verwendete Quellen: vip.de, Podcast "Die Pochers hier!"

jna Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken