VG-Wort Pixel

Amira Pocher Sie macht Oliver eine knallharte Ansage

Oliver und Amira Pocher
Oliver und Amira Pocher
© imago images
Amira Pocher ist dafür bekannt, kein Blatt vor den Mund zu nehmen und Ehemann Oliver auch mal die Meinung zu geigen. Dass dabei mehrere Tausend Menschen zuhören, stört das Ehepaar nicht.

Die aktuelle Podcastfolge von "Die Pochers hier!" liefert Zündstoff: Amira, 28, und Oliver Pocher, 43, haben sich ein paar Tage nicht gesehen, weil der Comedian beruflich auf Ibiza war. Nach der Reise kam der 43-Jährige erschöpft nach Hause – ein Grund, wieso Amira Pocher wütend wurde.

Amira Pocher wettert gegen Ehemann Oliver

"Ich hatte einen Termin in Düsseldorf, kam zu Hause an und das Erste, was mein Bruder zu mir sagt: 'Dein Mann schläft.' Und ich so: 'Ach der Arme, der muss ja fix und fertig hier von Ibiza sein.' Du siehst aus, als hättest du drei Tage durchgemacht. Dann frag ich dich, warum bist du denn so müde? 'Ja, ich musste um halb acht aufstehen.' Ich habe gedacht, ich scheuer dir gleich den Reis um die Ohren! Also wirklich, die Aussage allein, hörst du dich denn noch? Wer hat eigentlich Mitleid mit mir?", so die 28-Jährige hörbar genervt.

Amira Pocher

Ironisch fragt sie ihren Ehemann dann, ob er vielleicht auch einen Sonnenbrand vom Bootfahren habe. Pochers Antwort: "Die Sonne zieht dir so dermaßen die Energie aus dem Körper. Ja, es ist anstrengend gewesen." Seine Ehefrau entgegnet süffisant: "Boah, das fasse ich nicht. Furchtbar, ich möchte nicht mit dir tauschen." 

"Mach eine Woche meine Arbeit"

Doch dann wird die 28-Jährige ernst. "Mach eine Woche meine Arbeit, dann würde ich wirklich gerne wissen, wie du aussiehst. Ihr Väter habt das gar nicht in euch. Ich erwarte ein bisschen Respekt", stellt Amira Pocher klar. Ihre Woche war schließlich auch "schön anstrengend", sie hatte Besuch von einer Freundin aus Österreich und ihren beiden Kindern. "Das sind sehr tolle Kinder, aber es ist die ganze Zeit ein gewisser Lärmpegel", erklärt Pocher, die selbst Mutter von zwei Jungs ist.

Als es am Ende der Podcastfolge um die Erziehung ihrer Söhne geht, werden sich Oliver und Amira Pocher allerdings schnell wieder einig: Es ist ihr gemeinsames Ziel, dass ihre Kinder trotz ihrer finanziellen Mittel normal aufwachsen und alles wertzuschätzen wissen.

Verwendete Quellen: Podcast "Die Pochers hier!"

aen Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken