VG-Wort Pixel

Amira Pocher Instagram-Zoff mit Iris Klein


Iris Klein ist sauer: Ihrer Meinung nach treibt es Oliver Pocher mit seiner Kritik über Influencer zu weit. Sie greift ihn auf Instagram öffentlich an - doch statt dem Comedian selbst, meldet sich seine Frau Amira zu Wort und schießt gegen Iris zurück.

Einen kleinen Post zur Geburt des zweiten gemeinsamen Kindes mit Ehefrau Amira Pocher, 28, erlaubte sich Oliver Pocher, 42, vor einigen Tagen, ansonsten finden sich auf seinem Instagram-Profil mal wieder fast nur Videos mit ausführlichen Kritiken zu ausgewählten Influencern. "Bildschirm-Kontrolle" nennt Oli dieses selbst produzierte Format, in dem er TV-Persönlichkeiten wie Michael Wendler, 48, und Laura Müller, 20, Anne Wünsche, 29, und zuletzt Gerda Lewis, 28, ganz genau unter die Lupe nimmt und meist kein gutes Haar an ihnen lässt.

Viele Fans und Promis sind begeistert von den Videos, doch natürlich gibt es auch jede Menge Menschen, die Oliver Pochers knallharte Kritik verurteilen und als Mobbing bezeichnen. Regelmäßig rasselt der Comedian deswegen mit anderen Prominenten öffentlich aneinander. Nun ist es Iris Klein, 53, die sich gegen Olis "Bildschirm-Kontrolle" ausspricht. Doch die Mutter von Daniela Katzenberger, 34, legt sich damit nicht mit dem Komiker selbst, sondern mit seiner Frau Amira an.

Iris Klein regt sich über Oliver Pocher auf

Iris Klein
Iris Klein
© picture alliance / dpa | Frank Rumpenhorst / Picture Alliance

Iris äußerte sich in ihrer Instagram-Story ziemlich abwertend über das Verhalten von Oliver: "Ich finde es ekelhaft und boshaft, respektlos, skrupellos und abscheulich, wie er sich anderen Menschen gegenüber verhält! Dieser Hetzer ist nicht mehr lustig!! Und jeder, der ihn feiert, genauso!!!" Viele ihrer Follower unterstützen diese Meinung und teilen ihr das auch in persönlichen Nachrichten mit.

Und so machte die 53-Jährige weiter: "Ich würde mich zu Tode schämen, wenn mein Mann auf junge hübsche Frauen rumhacken muss, bis sie weinen, um Geld zu verdienen! Warum sucht sich dieses Rumpelstilzchen nicht mal einen richtigen Mann aus, der ihm auch Paroli bieten kann? Wie Mobbing lustig sein?"

Amira Pocher schießt zurück

Ein Statement, das Amira Pocher auf den Schirm rief. "Und ich würde mich zu Tode schämen, wenn meine Mutter im viel zu kleinen Sportklamöttchen den Hula-Hoop-Reifen schwingen würde. Aber leben und leben lassen, oder Iris?", schrieb sie wiederum in ihrer Instagram-Story. Und weiter: "Und die Wahrheit tut einfach manchmal weh! Alles, außer 'Boah, siehst du heiß aus', 'Woher sind deine Schuhe?', 'Tolles Make-up', 'Mega Figur' wird sofort als Mobbing deklariert!!! Meiner Meinung nach ist das unfair gegenüber wirklichen Mobbing-Opferrn!! Ihr habt alle eine Stimme und bekommt einfach mal einen Spiegel vor die Nase geknallt, kommt damit klar oder zieht euch aus der Öffentlichkeit zurück!! Ich lebe ja auch jeden Tag damit und heule ich in die Kamera?"

Und na klar, prompt meldete sich wieder Iris zu Wort und wehrte sich: "Oh wow ... Jetzt macht sich die 'ach so nette Frau Pocher' über meine Figur lustig? Ja, ich trage ne XL, na und? Aber ich beleidige niemanden!!" Dazu setzte sie die Hashtags "Stoppt Mobbing" und "Nobody is perfect". Zusätzlich postete Iris ein Video, in dem sie einen Hula-Hoop-Reifen schwingt und zur "Iris Klein Challenge" aufrief. Zahlreiche User, darunter auch Iris' Töchter Daniela Katzenberger und Jenny Frankhauser, beteiligten sich bereits daran und posteten ebenfalls Videos mit Hula-Hoop-Reifen.

Ein Vorwurf, den Amira jedoch nicht so einfach stehen lassen kann. Noch einmal meldete sie sich mit diesem Statement auf Instagram zu Wort: "Mir jetzt 'Bodyshaming' vorzuwerfen, weil ich sage, dass dir dein Sportoutfit zu klein ist, ist wirklich absurd!! [...] Mich interessiert dein Gewicht nicht und schon gar nicht interessieren mich deine lächerlichen Screenshots. [...] Eine 90/60/90 kann auch zu kleine Klamotten anhaben."

Verwendete Quellen: instagram.com

jno Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken