Amira Pocher: Instagram-Zoff mit Gerda Lewis

Amira Pocher ist mächtig sauer. Gerda Lewis unterstellt ihrem Mann Oliver Pocher Rassismus.

Amira Pocher

Oliver Pocher, 42, und seine Frau Amira Pocher, 27, kommen einfach nicht zur Ruhe, im Gegenteil. Es scheint, als würde sich das Paar jeden Tag einen anderen Prominenten bzw. Influencer für Kritik und auch ein bisschen Häme aussuchen. Nach dem Krach mit Anne Wünsche, 28, haben sich Oliver und Amira nun mit Gerda Lewis, 27, angelegt und besonders Amira scheint so ihre Probleme mit der einstigen "Bachelorette" zu haben. Auf Instagram eskaliert der Streit gerade.

Gerda Lewis unterstellt Oliver Pocher Rassismus

Doch warum ausgerechnet Gerda Lewis? Oliver störte sich besonders an der Tatsache, dass die Blondine in der Coronakrise ihre Brüste operieren ließ. Gerda wiederum reagierte darauf mit einer Veröffentlichung eines alten Videos aus dem Jahr 2014 vom Wiener Opernball.

Prominenter Gast an der Seite von Richard Lugner, 87, war damals Kim Kardashian, 39. Auch Oliver Pocher war an diesem Abend dort. In einem gemeinsamen Interview fragte Moderatorin Mirjam Weichselbraun, 38, den Comedian, ob er an dem Abend denn auch tanzen werde. Seine Antwort: "Ja, ich werde tanzen. Wir warten nur auf 'N***** in Vienna'." Eine Anspielung auf einen Song von Jay-Z, 50, und Kanye West, 42, mit dem Titel "N***** in Paris", die damals für einen Skandal sorgte.

Amira Pocher schlägt zurück

Gerda Lewis

Gerda nutzte diesen Eklat nun, um zum Gegenschlag auszuholen. "Bevor man andere beleidigt, dass man peinlich ist, vielleicht mal bei sich selbst anfangen." Eine Aussage, die Amira Pocher nicht hinnehmen kann. Sofort verteidigt sie ihren Mann: "Ihr seid hier die Dummen und Ahnungslosen, die meinen, den Songtext eines bekannten Liedes (Ehemann von Kardashian) zu nennen, sei Rassismus. Denk besser nach, bevor du so einen Schwachsinn repostest und bleib bei dem, was du kannst, denn das ist nichts weiter als sich Coco Stripes in den Mund zu kleben."

Doch Amira kommt erst so richtig in Fahrt: "Du denkst wirklich, du bist jetzt was Besseres, nur weil du dir mal zwei Dokus und ein Hörbuch angehört hast... Sorry, aber da gehört bisschen mehr dazu."

"Was ist daran bitte soo witzig?"

Und auch Gerda reagiert erneut: "Und an die, die jetzt sagen 'das ist ein Scherz über das Lied'. Leute, genau das ist der rassistische Teil von Weißen, die denken, es wäre witzig, sich über die Hautfarbe lustig zu machen. Und nur weil man witzig 'meint', heißt es noch lange nicht, dass es auch witzig ist. Woher weißt du, wie das bei deinem Gegenüber ankommt? Vor allem weil das N-Wort damals von Weißen benutzt wurde, um Sklaverei zu betreiben. Was ist daran bitte soo witzig?"

Ob dieser Zoff damit beendet ist? Gerda sagt nun zumindest, sie würde sich zu "diesem Menschen" nicht mehr äußern wollen. Es ist jedoch davon auszugehen, dass Amira und Oliver nachschießen werden.

Verwendete Quellen: Instagram

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche