VG-Wort Pixel

Oliver + Amira Pocher Zoff im Podcast eskaliert – aus ernstem Grund

Oliver und Amira Pocher
Oliver und Amira Pocher
© Matthias Nareyek / Getty Images
Dass Amira und Oliver Pocher in ihrem gemeinsamen Podcast auch mal aneinandergeraten, ist längst nichts Neues mehr. Diesmal macht die Moderatorin ihrem Ehemann aber besonders heftige Vorwürfe – aus ernstem Grund.

In der aktuellen Folge von "Die Pochers" geht es wieder einmal hoch her. Amira, 29, und Oliver Pocher, 44, geraten heftig aneinander: Es geht um den Videodreh des Comedians für seinen jüngsten WM-Hit "Hurra, hurra, wir fahren nach Katar". Denn dafür war er mit einer Regenbogenbinde am Arm in Katar unterwegs, um Kritik an der Entscheidung der FIFA zu üben, die diesjährige WM dort auszutragen.

Amira Pocher übt scharfe Kritik an Ehemann Oliver

Amira Pocher machte sich große Sorgen um ihren Liebsten, immerhin wusste sie nicht, ob der mit einer großen LGBTQI-Fahne oder lediglich mit einer Armbinde durch den Wüstenstaat tourte. Dort ist Homosexualität nicht nur per Gesetz verboten, sondern wird sogar bestraft. Während er im Megapark auf Mallorca vor zwei Wochen für die Vorstellung seines Songs lediglich ausgebuht wurde, hätte ihm dort weitaus Schlimmeres blühen können.

Oliver Pocher

"Du wirst dich wieder aufregen, dass ich das einfach sage und wirst aggressiv werden, aber ich bin grundsätzlich einfach kein Fan davon gewesen, dass du dort hinfliegst, um dich über das Land lustig zu machen", kritisiert die 29-Jährige die Aktion ihres Mannes nun scharf. "Ich habe mich nicht über das Land lustig gemacht. Das ist Bullshit", wehrt sich der Comedian und wird prompt von seiner Frau für seinen Ton zurechtgewiesen: "Du wirst schon wieder aggressiv. Sprich normal!"

Oliver Pocher rechtfertigt sich für riskante Aktion

"Ich bin aggressiv, weil es nicht stimmt", setzt Pocher nach. Schnell wird aus der zunächst harmlosen Diskussion ein hitziger Schlagabtausch. "Dann erklär' es normal, wie ein erwachsener Mann", fordert Amira von Olli, der sich für seine Aktion zu rechtfertigen versucht und verlangt von ihr, "nicht so einen Schwachsinn" zu erzählen. 

Nachdem die "Prominent"-Moderatorin den Vater ihrer Kinder noch einmal ordentlich in die Schranken weist und bevor der Streit zu eskalieren droht, lenkt sie das Gespräch schnell in eine andere Richtung und lobt den neuen Song ihres Gatten. Na, dann hängt der Haussegen bei den Pochers wohl wieder gerade – zumindest bis zur nächsten Podcast-Folge...

Verwendete Quelle: podimo.com, tz.de

spg Gala

Mehr zum Thema

Gala entdecken