VG-Wort Pixel

Amber Heard Pleite und obdachlos?

Amber Heard, Johnny Depp
© Getty Images
Nach der Scheidung von Johnny Depp soll Amber Heard in ernsten finanziellen Schwierigkeiten stecken

Nach einer hässlichen Schlammschlacht wurden Johnny Depp, 53, und Amber Heard, 30, im August geschieden. Sieben Millionen Dollar Abfindung bekam die ehemalige Mrs. Depp für anderthalb Jahre Ehe. Das Geld spendete sie an zwei Charity-Organisationen - aus reinen Image-Gründen, wie böse Zungen behaupten.

Glaubt man den jüngsten Gerüchten, hätte Amber wohl lieber ein paar Dollar für sich behalten sollen.

Amber Heard soll finanziell am Ende sein

"Aktuell ist sie pleite", sagt ein Insider dem amerikanischen "OK!-Magazine" über die Finanzen der Blondine. Nicht Ambers einziges Problem. Nachdem sie aus dem Haus von Johnny Depp ausgezogen ist, hat sie keinen festen Wohnsitz. Eine seiner Immobilien hatte ihr der Hollywood-Star nämlich nicht überlassen müssen. In einer von ihnen sollen jedoch noch Habseligkeiten von Amber gelagert sein, so der Insider. An die komme die Schauspielerin nicht heran, weil Depp ihr den Zugang zu dem Grundstück verweigere und auch nicht bereit sei, ihr die Sachen mit einem Transporter oder per Post zukommen zu lassen.

Ärgerlich für Amber, die ihren Ex-Mann mit Vorwürfen über häusliche Gewalt und Alkoholexzessen in Verrruf gebracht hatte.

Zwei Filme bessern Ambers Kontostand auf

Die mauen Zeiten auf Ambers Bankkonto könnten jedoch bald vorbei sein: Aktuell dreht sie in London den Superhelden-Film "Justice League" mit Ben Affleck und Henry Cavill, danach steht sie für "Aquaman" vor der Kamera. Laut Branchenkennern soll dafür eine siebenstellige Summe in das Portemonnaie der 30-Jährigen fließen. Die Miete für eine Wohnung dürfte sich Amber Heard damit wohl leisten können.

Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken