VG-Wort Pixel

Amber Heard Mit Notizen ihrer jahrelangen Therapie will sie Johnny Depps Missbrauch beweisen

Amber Heard
© Drew Angerer / Getty Images
Amber Heard gibt nicht auf. Nach dem verlorenen Prozess gegen Ex-Mann Johnny Depp versucht sie in einem explosiven Enthüllungsinterview über die Geschehnisse in ihrer Ehe aufzuklären. Nun bringt sie die Notizen ihrer jahrelangen Therapie ins Spiel.

Es waren schwere Gewalt- und Missbrauchsvorwürfe, die Amber Heard, 36, im wochenlangen Verleumdungsprozess gegen Ex-Mann Johnny Depp, 59, erhoben hat. Dennoch reichte die Beweislage nicht aus. Nach ihrer Niederlage im Gericht in Fairfax, Virginia, spricht die Schauspielerin nun in einem mit Spannung erwarteten TV-Interview über die Geschehnisse und versucht mit weiteren Unterlagen, die Schuld ihres Ex zu beweisen. 

Amber Heard legt Notizen ihres Therapeuten vor

Das Gespräch mit Journalistin Savannah Guthrie, 50, für den US-Sender Dateline des NBC-Netzwerks soll am Freitagabend, 17. Juni 2022, in voller Länge ausgestrahlt werden. Zuvor sorgen bereits einige veröffentlichte Ausschnitte für mächtig Furore. 

Amber Heard hält weiter an ihren Anschuldigungen gegen den "Fluch der Karibik"-Star fest. Um dies zu beweisen, legt sie nun erneut schriftliche Aufzeichnungen aus ihren Therapiesitzungen vor. "Es gibt einen Ordner mit jahrelangen Notizen, die bis 2011 zurückreichen, vom Beginn meiner Beziehung an, die von meinem Arzt gemacht wurden, dem ich von dem Missbrauch berichtete", erklärt die 36-Jährige. 

Dokumente wurden vom Gericht abgewiesen

Im Video sind handschriftliche Notizen mit teilweise geschwärzten Zeilen zu sehen, aus denen einzelne Situationen zitiert werden. Darin wird unter anderem geschildert, wie der Hollywoodstar sie "geschlagen und zu Boden geworfen", "gegen eine Wand geschubst" und gedroht habe, "sie umzubringen". Die Dokumente hatte das Anwaltsteam der Amerikanerin bereits im Verleumdungsprozess vorgelegt. Sie wurden von der Richterin jedoch als "Hörensagen" abgetan und nicht als Beweismittel zugelassen. 

In einem zuvor veröffentlichten Ausschnitt ihres TV-Interviews ist auch eine Liebeserklärung der Schauspielerin zu hören. Trotz allem, was passiert ist, scheint Amber Heard noch immer starke Gefühle für ihren Ex zu hegen. "Ich liebe ihn. Ich habe ihn mit ganzem Herzen geliebt", gesteht sie. 

Johnny Depp hat sich bereits über sein Rechtsteam zu den neu aufgerollten Anschuldigungen seiner Ex geäußert. "Es ist bedauerlich, dass die Angeklagte und ihr Team, während Johnny versucht, sein Leben weiterzuleben, erneut damit beschäftigt sind, Dinge zu wiederholen und neu anzufechten, die bereits vom Gericht entschieden wurden und ein Urteil, das von den Geschworenen eindeutig zu Johnnys Gunsten gefällt wurde, neu anzufechten", so das Statement seines Teams.

Verwendete Quellen: dailymail.co.uk, independent.co.uk, stern.de

spg Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken