VG-Wort Pixel

Amber Heard Ihrer besten Freundin platzte nun der Kragen

Amber Heard, iO Tillett Wright
Amber Heard, iO Tillett Wright
© Reuters
Das klingt übel - für Johnny Depp! Die beste Freundin von Schauspielerin Amber Heard hatte via Twitter einen regelrechten Wutausbruch

Amber Heard, 30, kann sich auf ihre Freundin iO Tillett Wright, 30, verlassen!

Die Schauspielerin ("The Danish Girl") hatte am 23. Mai die Scheidung von ihrem Noch-Ehemann Johnny Depp ("Black Mass") eingereicht und wird nun von allen Seiten kritisiert. Wer lügt, wer sagt die Wahrheit? In den Medien ist eine richtige Schlammschlacht um diese Frage ausgebrochen. Viele Insider meldeten sich bereits zu Wort. Die Frage, ob ein schockierender SMS-Verlauf nun der Wahrheit entspricht oder gefälscht ist, interessiert offenbar ganz Hollywood.

Ambers beste Freundin spricht

Nun meldete sich allerdings kein Insider oder mutmaßender Mensch zu Wort, sondern jemand, der das ganze Drama aus nächster Nähe mitbekommen hat: eine enge Freundin von Amber. Der New Yorker Fotografin iO Tillett Wright platzte ganz offensichtlich der Kragen und sie holte auf Twitter zum Rundumschlag aus. Sie richtete sich gegen alle, die ihre Freundin als Lügnerin darstellten, gegen alle, die Amber nicht glauben wollen.

Jetzt hat Tillett Wright genug!

"Alles Quatsch. Ich habe genug. Ich sah die Verletzungen. Sehr oft. Und die geschwollene Lippe. Und die Schnittverletzung am Kopf", schrieb sie auf ihrem Social-Media-Account und fügte einen Link hinzu, der zu dem berühmten Bild von Amber führt, das sie mit ihren Verletzungen zeigt. Laut iO Tillett Wright ein eindeutiger Beweis für Johnnys Schuld.

Schlimme Hexenjagd

"Wie viele Beweise muss eine Frau noch vorlegen?! Sie hat Fotos, SMS, Zeugen und hat einstweilige Verfügung eingereicht." Weiter tobte sie: "Diese Art, Opfern die Schuld zu geben, macht mich krank. Ich bin hier. Ich stehe auf. Ich halte diese Hexenjagd nicht mehr aus."

Sie hat alles angehört

"Ich war an dem verdammten Telefon, als er sie geschlagen hat. Ich hörte sie schreien. Das werde ich bezeugen. Hier und vor Gericht. Unter Eid. Was braucht eine Frau sonst noch?"

Drama im Hause Depp

Das klingt ja gar nicht gut für Johnny Depp. Doch wundert es auch nicht, dass sich iO Tillett Wright gegen den Hollywoodstar ausgesprochen hat. Schließlich sollen sich die beiden noch nie gut verstanden haben. Dem Schauspieler hat es Berichten zufolge gar nicht gepasst, dass die beiden Frauen sich so oft gesehen haben. Ein Insider plauderte gegenüber "Page Six" aus: "Er mochte sie nicht und war der Meinung, dass sie zu viel Zeit miteinander verbringen, sodass es schon unangenehm war." Wright wohnte nämlich in Depps Gästehaus, soll aber logischerweise ausgezogen sein.

Trotzdem: In dieser Promi-WG hat sie sicherlich so einiges im Hause Depp/Heard mitbekommen. Was aus diesen Informationen wird, muss nun aber bald ein Richter entscheiden - und nicht Hollywood-Insider!

lsc Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken