Amber Heard macht Ernst: Hierhin fließen ihre Scheidungsmillionen

Amber Heard lässt Taten sprechen und spendete einen Teil ihrer Scheidungsmillionen. Nun wurde auch bekannt, an wen die Summe ging

, 31, Scheidung von Schauspieler , 54, war laut und schmutzig. Wochenlang wurde in der Öffentlichkeit über die Trennungsgründe spekuliert und diese immer wieder aufgerollt. Es gibt aber auch jemanden, der nun von der Scheidung profitiert.

Amber Heard spendet an ein Kinderkrankenhaus

Denn Heard versprach: Ihre Scheidungsmillionen sollen nicht in ihre eigene Tasche fließen. Vielmehr sollte das vor Gericht unschön erkämpfte Geld, das eine Summe von sieben Millionen Dollar umfasst, an wohltätige Zwecke gespendet werden. Und die 31-Jährige hielt Wort. Wie nun öffentlich wurde, ging ein Teil des Geldes an das Children's Hospital in Los Angeles. Wie aus einer sogenannten "Honor Roll of Friends" hervorgeht, habe die Schauspielerin zwischen 1,0 und 4,9 Millionen US-Dollar an das Kinderkrankenhaus gespendet. Groß breitgetreten wurde die prominente Unterstützung aber nicht, Heard taucht ganz unscheinbar zwischen allen anderen Spendern auf der Liste auf.

Das Children's Hospital in Los Angeles veröffentlichte den Jahresreport für 2017. Darin sind auch die Spenderinnen und Spender aufgelistet.

Wohltätigkeit auch im Ausland

Dass die Ex-Freundin von , 46, schon länger ehrenamtliches Engagement für Kinder ausübt, das konnte man schon des Öfteren auf ihrem Instagram-Kanal sehen. Zuletzt postete Heard Aufnahmen von sich, die sie in einem Operationssaal zeigen. Aktuell ist die Amerikanerin im Jordan unterwegs, um sich um wohltätige Zwecke zu kümmern. Ihren Fokus setzt sie in ihrer Charity-Arbeit auf Frauen und Kinder. 

Amber Heard

Wo sind ihre Scheidungs-Millionen?

© Gala

 

Charity

Helfende Hände aus Hollywood

Ihren Wurzeln bleibt die schöne Serbin treu: Ana Ivanovic engagiert sich leidenschaftlich für die Organisation "UNICEF Srbija". Dem Höchstspender möchte Bastian Schweinsteigers Ehefrau sogar ein persönliches Geschenk zukommen lassen.
Pokern für den guten Zweck: Kim Kardashian scheint bei dem "If Only' Texas Hold'em Charity Pokerturnier" zugunsten von "City of Hope" im Therapiezentrum von Kalifornien eine richtige Glückssträhne zu haben. 
Richtig Spaß scheint Heidi Klum bei ihrer Charity-Arbeit zu haben. Für die Organisation "God's Love We Deliver" schnippelt sie in SoHo Gemüse für die Essensversorgung von Schwerkranken
Die irakische Stadt Mossul ist aus den Fängen des „Islamischen Staats“ befreit. Hollywood-Star Angelina Jolie ist als Sondergesandte des UN-Flüchtlingshilfswerks UNHCR in den Irak gereist. Dort trifft die Schauspielerin auf Familien, die aus ihrer Heimatstadt Mossul vertrieben wurden. Nach drei Jahren des Terrors kehren die Menschen in ihr Zuhause zurück. Überall Zerstörung, Trümmer, Ruinen. 

234

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche