VG-Wort Pixel

Amber Heard Elon Musk spricht über die Trennung


Nach rund einem Jahr gemeinsam, haben Amber Heard und Elon Musk sich getrennt. Jetzt hat er verraten, wie es zum Liebes-Aus kam

Amber Heard, 31, im Liebespech: Nach dem schlimmen Rosenkrieg mit Ex-Mann Johnny Depp, 54, suchte die Schauspielerin Zuflucht in den Armen von Unternehmer Elon Musk, 46. Im Januar 2017 kamen erstmals Gerüchte auf, die beiden seien ein Paar. Ein gemeinsames Foto auf Instagram, dass Musk im April postete, sowie Paparazzi-Aufnahmen beim Händchen halten, schienen diese zu bestätigten. Doch von Hochzeit kann wohl keine Rede mehr sein, denn die Schauspielerin und der Elektroauto-Hersteller sollen schon wieder getrennte Wege gehen.

Elon Musk: "Fernbeziehungen sind immer schwierig"

Nun bestätigte der Milliardär selbst das Liebes-Aus, schließt ein Liebes-Comeback allerdings nicht aus. Unter ein Instagram-Bild, das Amber auf ihrem Account geteilt hat und das sie im Vergleich mit der Meerjungfrau Arielle zeigt, hat der Tycoon geschrieben: "Nur um ein paar Dinge aus der Presse dieses Wochenende klarzustellen, obwohl Amber und ich uns getrennt haben, sind wir immer noch Freunde, stehen uns weiterhin nahe und lieben einander." Den Grund für die Trennung verriet Elon auch: "Fernbeziehungen sind immer schwierig, wenn beide Partner immense Verpflichtungen im Job haben, aber wer weiß, was die Zukunft bereithält." 

Er soll die Entscheidung getroffen haben

Musk soll Heard nun sitzen gelassen haben, wie die britische "Mail on Sunday" berichtet. Eine anonyme Quelle aus dem Umfeld der beiden habe verraten, dass der Milliardär die Beziehung vor knapp einer Woche beendet habe. "Es ist alles aus zwischen Amber und Elon und sie ist am Boden zerstört. Es war seine Entscheidung."

War Amber Heards Verhalten Schuld am Liebes-Aus?

Laut des Insiders habe Musk einige unerfreuliche Dinge über das Verhalten Heards gehört, die ihm sehr missfallen haben sollen. "Amber kann sehr manipulativ und egoistisch sein", heißt es weiter. Musk sei nach Los Angeles zurückgekehrt, während sie in Australien "ihre Wunden leckt". Ein Sprecher Musks wollte zu den Behauptungen allerdings keinen Kommentar abgeben.

 Unsere Video-Empfehlung zu diesem Thema:

SpotOnNews

Mehr zum Thema


Gala entdecken