VG-Wort Pixel

Amber Heard Das sagt sie zum angeblichen Video-Ausraster von Johnny Depp

Amber Heard
© Getty Images
Filmaufnahmen sollen den Hollywood-Schauspieler Johnny Depp bei einem Wutausbruch gegen Noch-Ehefrau Amber zeigen. Die meldet sich jetzt zu Wort

Vor wenigen Tagen tauchte ein schockierendes Video auf, das zeigen soll, wie Johnny Depp, 53, auf Amber Heard, 30, los geht. Die äußert sich jetzt erstmals zu den Aufnahmen.

Das sagt Amber Heard zum Wut-Video

"Ich bin nicht verantwortlich für die Veröffentlichung", sagt die blonde Schauspielerin zu "E! News. "Das war nicht das, was ich wollte. Ich tue, was ich kann, um die Medien zu zwingen, es aus dem Internet zu nehmen."

Die mediale Schlammschlacht zwischen ihr und dem Hollywood-Star habe sie schwer gezeichnet. "Ich habe den emotionalen und körperlichen Tribut unterschätzt, den ich für die schwierigen letzten Monaten zahlen muss, und das Bestreben der Medien, mich einzuschüchtern und zu diskreditieren", beschreibt Amber ihre derzeitige Situation.

Ende Mai hatte die Kino-Darstellerin ("The Rum Diaries") eine einstweilige Verfügung gegen den "Fluch der Karibik"-Star wegen häuslicher Gewalt erwirkt, unterstellte ihm sogar Paranoia und ein gewaltbereites Temperament.

Die Scheidungsschlacht tobt seitdem nicht nur im Gericht, sondern auch in den Medien. Vorläufiger Höhepunkt: Ein kürzlich aufgetauchter 90-Sekunden-Clip, der das Ehepaar bei einem Streit zeigen soll.

Zeigt das umstrittene Video wirklich Johnny Depp?

Zu sehen sind ein Mann mit Hut und eine blonde Frau in der Küche eines Hauses. Während ER wütend gegen einen Kühlschrank tritt und "Motherfu****" schreit, versucht SIE, ihn immer wieder zu beruhigen. Auf der Suche nach einem Glas knallt der vermeintliche Johnny mehrmals laut mit Schranktüren und tigert aufgebracht durch den Raum.

Schließlich schenkt sich der scheinbar angetrunkene Mann Wein in ein Glas ein. Als er die Kamera bemerkt, mit der er heimlich gefilmt wird, geht er wütend auf die Blondine los. Ob es sich bei den beiden Personen wirklich um Johnny Depp und Amber Heard handelt, ist umstritten.

Das wünscht sich Amber für Johnny

"Mein Wunsch ist es, auch für Johnny, dass ich versuche, dieses Problem so privat wie möglich zu lösen", gibt Amber bekannt.

Ob künftig tatsächlich keine negativen Schlagzeilen mehr aus dem Hause Heard/Depp zu vermelden sein werden, werden die nächsten Wochen zeigen.

jre Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken