VG-Wort Pixel

Amanda Seyfried Neues Haus in Sicht

Amanda Seyfried mit ihrer Mutter Ann.
Amanda Seyfried mit ihrer Mutter Ann.
© Action Press
Amanda Seyfried hat mit ihrer Mutter ein Haus in den Hollywood Hills besichtigt und wirkte sehr zufrieden mit dem, was sie sah

Gemeinsam mit ihrer Mutter Ann hat Amanda Seyfried am Sonntag (26. Januar) ein Haus in den Hollywood Hills in Los Angeles besichtigt und war offensichtlich sehr angetan von der Immobilie: Nach der Besichtigung des Hauses trat die 28-Jährige mit einem zufriedenen Lächeln auf dem Gesicht wieder auf die Straße. Kein Wunder: Das blau gestrichene Holzhaus erinnert an ein maritimes Ferienhäuschen, wie es sie auf "Cape Cod" häufig gibt - der luxuriösen Urlaubshalbinsel nordöstlich von New York.

Außerdem liegt es relativ weit oben in den Hügeln Hollywoods - eine beeindruckende Aussicht über Hollywood dürfte im Kaufpreis inbegriffen sein. Noch ein Pluspunkt ist der Garten, der dicht mit Büschen und Bäumen umsäumt ist und somit Schutz vor neugierigen Blicken bietet.

Ob die blonde Schauspielerin das Anwesen so gut gefallen hat, dass sie direkt ein Angebot dafür platzierte, ist nicht bekannt - ebenso wenig, wie der Preis, der dafür verlangt wird.

Seyfried hat bereits mehrere Immobilien: Sie besitzt laut "dailymail.co.uk" ein Drei-Zimmer-Häuschen im Kolonialstil am Fuß der Hollywood Hills, das sie 2011 für 1,87 Millionen US-Dollar (ca. 1,4 Millionen Euro) kaufte. Es hat einen großen Garten mit Pool und liegt unweit des "Runyon Canyon Park", in dem die Schauspielerin oft mit ihrem Hund Finn spazieren geht.

Seit 2010 hält sie außerdem eine 140 Quadratmeter große Luxus-Wohnung in "Greenwich Village" in New York, die sie für eine ähnliche Summe erwarb.

Justin Long, der Freund der Schauspielerin, war nicht bei dem Besichtigungstermin dabei. Dass Seyfried plant, dieses oder ein anderes Haus als Liebesnest für ihn und sich zu erstehen, ist daher unwahrscheinlich. Es könnte aber auch sein, dass Amanda und ihre Mutter Ann, eine Ergotherapeutin, nur zufällig an dem Haus vorbeigekommen sind. Sie besichtigten die Immobilie nämlich mit zahlreichen anderen Interessenten, während eines so genannten "Open House".

Das Haus, das sich Amanda Seyfried mit anderen Interessenten während einer öffentlichen Begehung angesehen hat, erinnert an ein Ferienhäuschen.
Das Haus, das sich Amanda Seyfried mit anderen Interessenten während einer öffentlichen Begehung angesehen hat, erinnert an ein Ferienhäuschen.
© Action Press

Seyfried, die zuletzt mit "Lovelace" und "Les Misérables" im Kino zu sehen war, sagte erst kürzlich in einem Interview, sie könnte sich vorstellen, ihren Beruf aufzugeben und Hausfrau zu werden, wenn die Liebe es verlangte. Sogar aufs Land zu ziehen, würde sie dann in Erwägung ziehen: "Ich würde meinem Traummann überall hin folgen", sagte sie laut einem Bericht von "contactmusic.com". Die einzige Bedingung, die sie stellen würde: Ihr Hund Finn müsste in jedem Fall mitkommen. Sie sei aber nicht traurig, wenn sie solch eine schwerwiegende Entscheidung niemals treffen müsste, sagte sie weiter. "Ich liebe mein Leben so, wie es jetzt ist."

Im Interview mit der britischen Ausgabe des Magazins "Grazia" sagte sie außerdem, dass sich sehr gut vorstellen könnte, irgendwann einmal Kinder zu haben: "Mit jemandem, den man liebt, eine Familie zu gründen, ist großartig. Jetzt fühle ich mich noch nicht dazu bereit, aber für die Zukunft wünsche ich mir das sehr."

dlö


Mehr zum Thema


Gala entdecken