VG-Wort Pixel

Während Amanda Knox ihr Leben genießt... ... leidet ihr Ex Raffaele Sollecito

Amanda Knox
Amanda Knox
© Getty Images
Der Mordfall um die britische Studentin Meredith Kercher ging 2007 durch die Medien. Hauptverdächtige waren damals Amanda Knox und ihr Freund Raffaele Sollecito - doch während Amanda nach dem Freispruch ihr Leben genießt, leidet ihr Ex-Partner 

2007 wurde die Studentin Meredith Kercher brutal umgebracht - sie wurde nur 21 Jahre alt. Die junge Britin verbrachte ein Auslandssemester in der italienischen Stadt Perugia. Gemeinsam mit Amanda Knox, 30, lebte sie in einer WG und für Polizei und Medien war schnell klar: Amanda Knox hat Meredith umgebracht. Mit Hilfe ihres Freundes Raffaele Sollecito soll sie die junge Studentin brutal hingerichtet haben und wurde als "Engel mit den Eis-Augen" berühmt. 

Amanda Knox: Sie genießt ihr Leben in Freiheit

Nach einem medienträchtigen Prozess wurden sie und Raffaele nach vier Jahren in Haft schlussendlich aber freigesprochen. Mittlerweile lebt und arbeitet Amanda in Seattle als freie Journalistin. 2013 veröffentlichte sie ihr Buch "Zeit, gehört zu werden" und reist in ihrem Privatleben unheimlich gerne mit ihrem neuen Partner durch die Welt. Das klingt nach einer jungen Frau, die ihr Leben genießt. 

Raffaele Sollecito: "Die letzten zehn Jahre waren eine Tragödie"

Doch so gut wie Amanda ist es ihrem Ex Raffaele Sollecito offenbar nicht ergangen. Gegenüber der britischen Zeitung "The Sunday People" sprach er darüber, wie sein Leben nach dem Prozess verlaufen ist. Der Italiener beklagte sich, kein "nettes Mädchen" zu finden, da die meisten Frauen "Angst vor ihm haben". Außerdem erklärte er traurig: "Die letzten zehn Jahre waren eine Tragödie. Ich saß vier Jahre lang im Gefängnis - sechs Monate ganz alleine und dreieinhalb Jahre in einem Hochsicherheitsgefängnis. Heute fühle ich mich auch nicht komplett frei, ich habe das Gefühl, zu Hause eingepfercht zu sein."

So schlecht geht es ihm

Die Gesellschaft lässt ihn angeblich kein normales Leben führen und hat noch immer ein negatives Bild von Raffaele. Der Italiener fühle sich missverstanden, einsam und muss sich ständig rechtfertigen - was für ein Horror! Auch interessieren sich angeblich nur Frauen für ihn, die auf der Suche nach einem Bad Boy sind. "Nette Mädchen haben Angst vor mir. Wenn ich ein Date mit einer Frau hatte und sie ihrer Familie von mir erzählt hat, war man immer besorgt, weil man mir nicht über den Weg getraut hat." Raffaele Sollecito hat nur einen Wunsch: "Ich wünschte, ich könnte mein Leben noch mal von vorne anfangen." 

lsc Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken