Amanda Holden Babyglück nach schwerem Verlust

Knapp ein halbes Jahr nachdem die "Britains Got Talent"-Jurorin Amanda Holden eine Fehlgeburt erlitten hatte, ist die Engländerin nun wieder schwanger. Voller Freude über diese Nachricht plauderte sie auch gleich das Geschlecht des Kindes aus

Endlich eine frohe Botschaft für die "Britains Got Talent"-Jurorin Amanda Holden. Nachdem die Moderatorin zwei Fehlgeburten in den letzten zwei Jahren erlitten hatte, ist sie nun wieder schwanger. Das verkündeten sie und ihr Ehemann Chris Hughes am Mittwoch (24. August) in den britischen Medien.

"Chris und Ich freuen uns, mitteilen zu können, dass ich schwanger bin und wir ein kleines Mädchen erwarten," verriet Holden gegenüber der britischen Nachrichtenseite "The Sun". Diese Babynachricht sorgt bei der 40-Jährigen aber nicht nur für Glücksgefühle, sondern setzt sie auch in Alarmbereitschaft. "Ich werde mich und diese Schwangerschaft an erste Stelle setzen. Ich bekomme medizinischen Ratschlag und - obwohl ich eine starke Frau bin und das wieder einmal eine gute, gesunde Schwangerschaft ist - werde ich kein unnötiges Risiko auf mich nehmen."

Noch steht sie als "Fiona" im "Shrek"-Musical in London auf der Bühne. Allerdings soll damit im Oktober Schluss sein. Erst im Februar verlor die damals im siebten Monat Schwangere ihr Kind, einen Jungen. Und dass, nachdem sie nur ein Jahr zuvor bereits eine Fehlgeburt erlitten hatte.

Amanda Holden machte sich in Großbritannien als Moderatorin und Schauspielerin einen Namen. Bis vor einigen Wochen saß sie in der Jury von "Britains got Talent", dem Pendant zur deutschen Show "Das Supertalent". Seit Ende 2008 ist sie mit Chris Hughes verheiratet. Das Paar hat bereits eine fünfjährige Tochter namens Lexie.

yyo

gala.de

Mehr zum Thema


Gala entdecken