VG-Wort Pixel

Amanda Bynes Tragischer Absturz! Nach Drogen-Rückfall festgenommen


Schauspielerin Amanda Bynes wurde erneut wegen Trunkenheit am Steuer festgenommen, weil sie wieder zu Drogen greifen soll ...

Eigentlich war es in den letzten Monaten ruhig um Teenie-Ikone Amanda Bynes ("Hallo Holly") geworden. Ein gutes Zeichen - schließlich geriet die Skandalnudel immer wieder wegen ihrer Drogenprobleme in die Schlagzeilen.

Amanda, die schon seit einiger Zeit an psychischen Problemen leidet, wurde bereits 2012 wegen Trunkenheit am Steuer zu drei Jahren auf Bewährung verurteilt und begab sich danach für ein paar Monate in eine psychiatrische Einrichtung. Seither stand sie unter der Vormundschaft ihrer Eltern, die allerdings Anfang September aufgehoben wurde.

Und prompt gerät die Schauspielerin wieder in Verruf! Laut "People" wurde Amanda Bynes am Sonntag (28. September) gegen 3 Uhr morgens in Los Angeles von der Polizei angehalten und festgenommen. Der Vorwurf: Fahren unter Drogeneinfluss! Amanda ist inzwischen wieder auf freiem Fuß, nachdem sie eine Kaution von knapp 12.000 Euro hinterlegt hatte. Am 23. Oktober soll ein Gerichtstermin stattfinden.

Aber warum schafft es der einstige Kinderstar einfach nicht, auf der Spur zu bleiben? Die Nähe zu ihren Eltern hatte der 28-Jährigen eigentlich gut getan. Nach ihrer Rehab ist Amanda zu ihrer Familie nach Los Angeles gezogen, hat dort auch ein Modedesign-Studium begonnen. Doch seitdem sie vor wenigen Wochen wieder ausgezogen ist und nun alleine in ihrem Appartement in Orange County (Kalifornien) lebt, scheint sie wieder in alte Muster zu verfallen.

Laut "TMZ" soll der Ex-Leinwand-Liebling mittlerweile wieder zu Marihuana greifen und starke Medikamente nehmen. Bei ihrer Verhaftung soll Amanda vor allem unter dem Einfluss des ADHS-Medikaments "Adderall" gestanden haben.

Ob tragischer Drogen-Rückfall oder gefährlicher Medikamenten-Mix - so oder so muss Amanda Bynes mit rechtlichen Folgen rechnen, weil sie noch ihre Bewährungsstrafe verbüßt. Aber wer weiß? Vielleicht war die Festnahme auch ein Weckruf. Bleibt zu hoffen, dass Amanda Bynes das auch so sieht!

lge / Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken