VG-Wort Pixel

Amanda Bynes Sie soll plötzlich doch kein Kind erwarten

Amanda Bynes
© Getty Images
Schauspielerin Amanda Bynes ist offenbar doch nicht schwanger. 

Fast zwei Monate, nachdem Schauspielerin Amanda Bynes, 33, und ihr Ex-Verlobter Paul Michael eine Schwangerschaft der Schauspielerin verkündet haben, dementiert der Anwalt des ehemaligen Nickelodeon-Stars gegenüber "Us Weekly" nun völlig unerwartet die frohe Botschaft. 

Amanda Bynes: "Anhaltende psychische Probleme"

Amanda soll demnach kein Kind erwarten, wie ihr Rechtsbeistand David Esquibias erklärt haben soll. Offenbar befindet sich die "Hallo Holly"-Darstellerin in professioneller Betreuung für ihre "anhaltenden psychischen Gesundheitsprobleme".

Mitte März berichteten US-Medien über eine Schwangerschaft von Bynes. Das Magazin "People" berief sich dabei auf einen Instagram-Post ihres Ex-Verlobten Paul Michael - der allerdings recht schnell wieder gelöscht wurde, genau wie sein Profil wenig später. Demnach erschien in dem sozialen Netzwerk ein Ultraschallfoto mit Bynes' Namen, zusammen mit dem Kommentar: "Baby im Entstehen". Wenig später schreibt auch Bynes ziemlich deutlich: "Baby an Bord".

On-/Off-Beziehung sorgt für Verwirrung

Bereits zu diesem Zeitpunkt scheint klar: Diese Beziehung steht auf keinem stabilen Sockel. Bynes und Michael hatten holprige Wochen hinter sich. Nur eine Woche vor den vermeintlichen Baby-News meldeten US-Medien, das Paar habe sich getrennt - drei Wochen, nachdem es seine Verlobung verkündet hatte. Angeblich erlaube Bynes Mutter Lynn, die sich um die Geschäfte des Stars kümmert, die Hochzeit nicht.

Trotz der Trennungsgerüchte postete die Schauspielerin ("She's the Man - Voll mein Typ!") ein gemeinsames Selfie mit den Worten "Meine Liebe". In einem Interview mit "Page Six" wiegelte auch Michael ab, dass beide noch zusammen seien, jemand habe ihre Instagram-Accounts gehackt.

Seitdem herrscht Funkstille in den sozialen Netzwerken. Umso überraschender nun das Schwangerschafts-Dementi von Bynes' Anwalt.

Die Schauspielerin kämpfte immer wieder gegen ihre Drogensucht und psychischen Probleme an, Anfang 2019 wies sich der ehemalige Teenie-Star in eine Klinik ein. 

Verwendete Quellen: Us Weekly, Page Six, People

SpotOnNews

Mehr zum Thema


Gala entdecken