Amal Clooney: So kopiert Angelina sie

Als erfolgreiche Juristin äußert sich Amal Clooney in der Öffentlichkeit stets wortgewandt und klug - nun will es ihr Schauspielerin Angelina Jolie gleichtun

Amal Clooney

Scharfe Kritik an Trump

Donald Trump, Amal Clooney

Alle gegen Donald Trump

Es ist in Amerika gerade DAS Thema: Donald Trump will Präsident der Vereinigten Staaten werden - und spaltet damit das ganze Land. Entweder man liebt den Präsidentschaftskandidaten, oder man hasst ihn. Etliche Promis meldeten sich zu dem Thema bereits zu Wort.

"Wenn Trump Präsident wird, wird das das Ende der Welt sein"

Schon Oscarpreisträgerin Jennifer Lawrence hält nicht viel von dem Republikaner und dessen politischer Botschaft. "Wenn Trump Präsident wird, wird das das Ende der Welt sein", so ihre mehr als deutliche Aussage gegenüber dem Moderatoren Graham Norton. Mit polarisierenden Statements schaffte es Donald Trump in letzter Zeit immer wieder in die Presse. In seinem Programm steht etwa, dass eine Mauer an der amerikanisch-mexikanischen Grenze gebaut werden soll und dass Muslime des Landes verwiesen werden sollen.

Öffentliche Kritik an Trump

Und auch Amal kritisierte Donald Trump gegenüber "BBC" scharf. "Wenn Sie sich die Worte aus seiner berüchtigten Rede über Muslime anhören, wissen Sie, was er wiederholt sagte: 'Sie wollen nur den Dschihad ["Heiliger Krieg" der Muslime zur Verteidigung und Ausbreitung des Islams, Anm. d. Red.]; sie glauben nicht an unsere Lebensweise, sie respektieren unser System nicht.' Dann schaut man sich die Medienberichte an und ich finde, man hätte ihn fragen müssen: 'Meinen Sie die 1,5 Milliarden Menschen auf der Welt, auf die diese Beschreibung zutrifft? Meinen Sie die US-Bürger, die Mitglieder des Militärs sind, die die große Mehrheit der Muslime, die nicht extremistisch oder in irgendeiner Form gewaltbereit sind?'"

Angelina macht auf Amal

Nun hält auch Angelina mit ihrer politischen Meinung nicht hinterm Berg und sagt in Bezug auf den umstrittenen Trump: "Für mich ist Amerika von Menschen auf der ganzen Welt erschaffen worden, die sich in Sachen Freiheit einig sind, vor allem Religionsfreiheit. Deswegen ist es hart, so etwas von jemandem zu hören, der unbedingt ein amerikanischer Präsident werden möchte", gab sie sich gegenüber "BBC" schockiert von Trumps Wahlprogramm. Kein Wunder, schließlich engagiert sich Angelina schon seit Jahren als Sonderbotschafterin der UN und setzt sich für Flüchtlinge ein.

Angelina Jolie und Brad Pitt

Das ist ihr Familienalbum

27. Mai 2006  An diesem Tag wurde die erste leibliche Tochter von Angelina Jolie und Brad Pitt in Namibia geboren und entzückte seitdem die Fans der beiden Hollywood-Stars. Hier besuchte sie im Alter von ca. 7 Monaten auf dem Arm von Mama Angelina ihren Vater Brad am Set von "Burn After Reading". 
Endlich Teenager: Mittlerweile ist aus Shiloh ein selbstbewusster junger Mensch von 13 Jahren geworden, und selbst mit Zahnspange ist ihr Lachen ansteckend. Hier besuchte sie zuletzt mit Mama Angelina und ihre Geschwistern die Premiere von "Dumbo" in Hollywood.
11. März 2019  Hoher Besuch bei der Hollywood-Premiere von "Dumbo": Angelina Jolie und ihre Kids Knox, Zahara, Vivienne und Shiloh sind auf dem roten Teppich bestens gelaunt.
25. Februar 2019  Angelina Jolie besucht mit allen sechs Kindern - Knox, Vivienne, Pax, Shiloh, Zahara und Maddox - das "The Boy Who Harnessed The Wind" Special Screening in New York City. 

123

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche