VG-Wort Pixel

Amal Clooney + George Clooney Das ist ihr Masterplan

Amal und George Clooney
Amal und George Clooney
© Reuters
George Clooney macht Schluss mit der Schauspielerei: ein Ende, das ein Anfang ist! GALA sagt, was der Hollywood-Star und seine Frau anstreben

Dieser Mann überrascht immer wieder. Nicht nur, dass er vor drei Jahren plötzlich das Image des Ehemuffels ablegte, freudestrahlend Amal Alamuddin heiratete und in diesem Sommer dann sogar Vater von Zwillingen wurde. Nun verkündete der größte Hollywood-Star seiner Generation auch noch das Ende seiner Karriere vor der Kamera! "Ich habe wirklich sehr lange als Schauspieler gearbeitet", sagt George Clooney in der "Sunday Times". Und ein wenig kokett erklärt der zweimalige "Sexiest Man Alive": "Mittlerweile bin ich 56, und ich glaube nicht, dass es tatsächlich noch Frauen gibt, die wegen mir ins Kino gehen."

Der Mann, der sagt, wo es langgeht: George Clooney als Regisseur beim Dreh des Vorstadtdramas "Suburbicon" (aktuell im Kino)
Der Mann, der sagt, wo es langgeht: George Clooney als Regisseur beim Dreh des Vorstadtdramas "Suburbicon" (aktuell im Kino)
© Splashnews.com

Clooney dreht weiter Filme

Wie jetzt? Ist er für immer weg von der Bildfläche? Nein, im Abspann werden wir seinen Namen weiter sehen. Clooney möchte in Zukunft nur noch produzieren und Regie führen. So könne er genau die Filme drehen, die er auch drehen möchte, sagt er. In seinem Haus im englischen Berkshire ließ er sich bereits für gut eine Million Euro ein komplettes Studio einrichten. Perfekt, um Job und Familie unter einen Hut zu kriegen. Denn seit der Geburt von Ella und Alexander Anfang Juni ist ihm die Aufgabe als Daddy ans Herz gewachsen. Stolz berichtet er, dass er die Zwillinge herumträgt, sie füttert und selbstverständlich auch Windeln wechselt.

Man merkt: Hier präsentiert sich jemand als der ideale Mann des 21. Jahrhunderts. Liebevoll in der Familie, klar im Job, smart, modern, selbstbewusst und dabei allseits beliebt, finanziell unabhängig, zudem aktiv in Charitys rund um den Globus Ein Mann, dem man vertrauen kann. Was fast schon wie ein Wahlkampfslogan klingt … Starke Männer brauchen starke Frauen an ihrer Seite. 

Amal arbeit wieder

Die Menschenrechtsanwältin Amal Clooney, 39, arbeitet nach der dreimonatigen Babypause längst wieder in der Londoner Kanzlei oder ist bei Terminen weltweit unterwegs, wie ihr Gatte stets bestens vernetzt. "Amal hat keinerlei Absichten, beruflich kürzerzutreten", erfuhr GALA aus dem Umfeld des Paars in England. "Die Geburt der Zwillinge hat daran nichts geändert. George steht voll hinter seiner Frau."

Dafür setzen sie sich ein

Ein Powerpaar, zu Höherem berufen. Menschenrechte, Klimaschutz, Homo-Ehe – alles Themen, für die George Clooney sich seit Jahren leidenschaftlich einsetzt.

Mich gesellschaftlich und politisch einzubringen ist das Wichtigste in meinem Leben

sagt er vor einiger Zeit in einem GALA-Interview. Für den später siegreichen US-Präsidenten Barack Obama war er Wahlkampfhelfer. Als er gegen die unhaltbare Lage im Sudan demonstrierte, wurde er vor der Botschaft des afrikanischen Landes in Washington festgenommen.
Mit Bundeskanzlerin Angela Merkel sprach er in Berlin über Flüchtlingspolitik. Auch ohne Amt wirkt Clooney bereits wie ein Staatsmann.

Poitische Ambitionen?

Genetisch ist er da vorbelastet: Sein heute 83-jähriger Vater Nick kandidierte 2004 für den US-Kongress. Selbst wenn George Clooney derzeit in Interviews noch vehement abstreitet, jemals in die Politik gehen zu wollen – einen Masterplan für seine nächste Karriere hat er längst, da sind sich die Experten nicht nur in Washington sicher.

Sein Ziel ist es, über die Demokratische Partei in Kalifornien in die ganz große Politik einzusteigen

hört GALA aus mehreren Quellen. "Er wird dabei auch kein Risiko scheuen." Dass Clooney seine Pläne noch bewusst geheim hält, erinnert an einen parallelen Fall: Ronald Reagan, in der goldenen Hollywood-Ära einer der größten Westernhelden und dann in den Achtzigerjahren US-Präsident.

Auch er hielt sich mit seinen Ambitionen öffentlich lange zurück. Wir wissen ja: George Clooney liebt es, alle zu überraschen.

Mitarbeit: Arndt Striegler Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken