VG-Wort Pixel

Amal Alamuddin Ringschau in London

Amal Alamuddin kommt am Flughafen in London an und zeigt ihren Verlobungsring.
Amal Alamuddin kommt am Flughafen in London an und zeigt ihren Verlobungsring.
© Splashnews.com
George Clooneys Verlobte ist zurück in London, um zu arbeiten. Bei der Ankunft gab Amal Alamuddin einen unverstellten Blick auf den Ring an ihrem Finger

Nach dem Vergnügen kommt nun die Arbeit: Amal Alamuddin ist am Dienstag (13. Mai) wieder in ihrer Heimat London gelandet, nachdem sie am Wochenende zuvor mit George Clooney und Gästen wie Cindy Crawford und "U2"-Sänger Bono eine Verlobungsparty in Malibu gefeiert hatte.

Auf Fotos ist zu sehen, wie sie nach der Ankunft am Flughafen Heathrow gut gelaunt telefonierte, während das Flughafenpersonal ihre Koffer transportierte. Nicht ganz zufällig strich sie sich immer wieder mit der linken Hand durchs Haar, wobei ihr Verlobungsring zum Vorschein kam. Das Schmuckstück im Wert von 550.000 Euro mit dem siebenkarätigen Smaragden soll George Clooney selbst für sie designt haben.

Für den Flug war die Menschenrechtsanwältin in eine legere, zerrissene Jeans geschlüpft und trug dazu ein graues T-Shirt mit farblich passenden Cardigan sowie bequeme Schuhe in Form von silber-schwarzen Brogues.

Während die 36-Jährige wahrscheinlich in London wieder zur Arbeit geht - ihre Kanzlei vertritt Klienten wie Wikileaks-Gründer Julian Assange -, versucht ihr Verlobter George Clooney offenbar, für die bevorstehende Hochzeit fit zu werden. Zumindest soll er laut "Daily Mail" einen Tag nach der Verlobungsfeier, die gleichzeitig die Party zu seinem 53. Geburtstag war, einen Crosstrainer geliefert bekommen haben.

iwe / Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken