VG-Wort Pixel

Alvaro Soler Wieder vergeben? Das sagt er über seinen Beziehungsstatus

Alvaro Soler: Wieder vergeben? Das sagt er über seinen Beziehungsstatus
© imago images
Im Frühjahr gab Alvaro Soler überraschend seine Trennung von Freundin Sofia bekannt. Ein halbes Jahr später scheint er sich über seinen eigenen Beziehungsstatus auf Nachfrage nicht mehr so sicher zu sein.

Im März 2021 verkündete Alvaro Soler, 30, dass er und seine Freundin, die spanische Sängerin Sofia Ellar, 27, fortan getrennte Wege gehen. Auf Instagram veröffentlichte der Musiker damals ein langes Statement. Dass eine Trennung für zwei in der Öffentlichkeit stehende Personen nicht unbedingt leicht ist, verrät er jetzt im Podcast "Place To B". 

Alvaro Soler über seine öffentliche Trennung

"Ja, das war natürlich schon sehr präsent in der Zeit, aber gehört irgendwie dazu", erklärt der 30-Jährige. "Manchmal passiert sowas und ich glaube, man muss sowas auch kommunizieren." Genau dieses öffentliche Kommunizieren seiner Trennung war für ihn allerdings "schon sehr komisch". Er und Sofia machten ihr Liebesaus erst Monate später öffentlich. "Und dann ist es natürlich schon sehr anstrengend und sehr skurril, darüber zu reden. Wie macht man den Post? So kleine, logistische Sachen. Was machen wir als Text? Das ist dann nicht so cool, ehrlich gesagt." 

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Ist Alvaro Soler wieder vergeben?

Seitdem ist ein halbes Jahr vergangen. Auf die Frage, ob er noch Single sei, scheint Alvaro Soler die Antwort selbst nicht so recht zu kennen. "Puh, keine Ahnung", gibt er sich geheimnisvoll. "Weißt du, ich bin immer verliebt", erklärt er lachend. 

Auch wenn er sich zu seinem aktuellen Beziehungsstatus derzeit noch bedeckt hält, so scheint eines für den 30-Jährigen bereits festzustehen. Er möchte einmal Kinder haben, mindestens zwei oder drei, und die sollen wie er "auf jeden Fall zweisprachig" aufwachsen. Er halte das für eine gute Entscheidung, auch wenn es für den gebürtigen Spanier, der zwischen Berlin und Barcelona pendelt, nicht immer leicht war. "Also, man hat viel mehr Chaos im Kopf und es gibt wahrscheinlich Sachen, die einfacher sind, wenn man nur eine Sprache im Kopf hat in dem Moment. Ich konnte nie richtig deutsch und nie richtig spanisch", scherzt er.  

Verwendete Quelle: Podcast "Place To B"

spg Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken