Allegra Curtis: Umzug nach Amerika! Sie will nicht länger in Deutschland leben

Christine Kaufmanns Tochter, Allegra Curtis, will mit ihrem Sohn Raphael nicht länger in Deutschland leben. Und das hat einen Grund

Allegra Curtis, 51, will nach dem Tod ihrer Mutter Christine Kaufmann, †72, mit ihrem Sohn Raphael, 14, Deutschland verlassen und ihre ehemalige Heimat Amerika ziehen.

Allegra Curtis kehrt Deutschland den Rücken 

Mutter und Sohn wohnen momentan noch in der Münchner Wohnung der Ende März verstorbenen Schauspielerin. "Hier trägt alles die Spuren der Vergangenheit, ein Ortswechsel ist nötig, wir brauchen frischen Wind", begründet Allegra ihren Entschluss gegenüber "Bild am Sonntag". Bis Ende November soll der Auszug über die Bühne gegangen sein. Die Möbel wolle sie verschenken. Weihnachten soll schon in Miami gefeiert werden. Geholfen haben mag Curtis auch der endgültige Abschied von ihrer Mutter, den sie Anfang November mit Hilfe eines Mediums gesucht hatte. 

Verplappert

Heidi Klum: So oft hat sie Sex mit ihrem Tom

Heidi verplappert sich: So oft hat sie Sex mit Tom!
Sextalk: Heidi redet liebend gern über ihren Bettsport mit Tom!
©Gala

Neustart in Amerika 

Vor allem Raphael leide sehr unter dem Verlust seiner Großmutter, sagt Allegra. "Manchmal sprechen wir viel über sie, erinnern uns, lachen. In anderen Momenten sind wir beide wieder sehr traurig." In den USA will Allegra laut "BamS" als Redakteurin und Visagistin arbeiten. Ihr Sohn soll im nächsten Jahr in Los Angeles, wo sie wohnen werden, auf die High School gehen. Allegra Curtis ist überzeugt davon, dass sie es mit Raphael in den USA schaffen kann. "Amerika ist meine Heimat. Ich habe mich in Deutschland nie zu Hause gefühlt."

Die Abschiede 2017: Um diese Stars trauern wir

Verstorbene Stars 2017

24. Dezember 2017: Heather Menzies-Urich (68 Jahre)  Schauspielerin Heather Menzies-Urich ist an Heiligabend an den Folgen eines Hirntumors im Alter von 68 Jahren verstorben. 
10. Dezember 2017: Otto Kern (67 Jahre)  Der deutsche Designer ist im Alter von nur 67 Jahren gestorben. Als "Hemdenkönig" bekannt geworden, erlag der Mode-Star in seiner Wahlheimat Monaco ganz unerwartet einem Herztod.
6. Dezember 2017: Johnny Hallyday (74 Jahre)   Er war Frankreichs Elvis Presley. Jetzt ist der französische Musiker und Schauspieler gestorben. In der Nacht zu Mittwoch ist Johnny Hallyday im Alter von 74 Jahren seinem Krebsleiden erlegen.
4. Dezember 2017: Christine Keeler (75 Jahre)   Sie war Model und Tänzerin. Besondere Bekanntheit hat Keeler in den Sechzigern erlangt, als sie eine Affäre mit dem britischen Kriegsminister John Profumo und zeitgleich mit dem sowjetischen Marineattaché und GRU-Agenten Jewgeni Iwanow eine Beziehung pflegte. Diese Dreiecksbeziehung wurde später als Profumo-Affäre bekannt und war 1963 einer der Gründe für den Fall der Regierung Harold Macmillans. Christine Keeler hat seit Längerem an einer Lungenerkrankung gelitten; nun ist sie gestorben.

117


Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche