Allee Willis: Frau hinter der "Friends"-Musik ist tot

Ihr Name ist hierzulande recht unbekannt, ihr Werk dafür umso berühmter: Allee Willis, bekannt für die Titelmelodie von "Friends", ist tot.

Allee Willis hatte viele Hits

Allee Willis, die US-amerikanische Songwriterin, die die Titelmusik der Kultserie "Friends" schrieb, ist tot. Laut "Variety" starb die zweifache Grammy-Gewinnerin an Heiligabend gegen 18 Uhr an einem Herzstillstand. Sie wurde nur 72 Jahre alt. Ihr Partner verabschiedete sich via Instagram mit den Worten "Ruhe im Boogie Wonderland" von ihr und spielte damit auf das erfolgreiche, gleichnamige Lied von Earth, Wind & Fire an, an dem Willis ebenfalls beteiligt war.

Die US-Amerikanerin arbeitete mit Stars wie den Pet Shop Boys, James Brown oder Bob Dylan zusammen. Vergangenes Jahr wurde sie schließlich in die Songwriter Hall of Fame aufgenommen. Ihre prominenten Freunde und Bekannten trauern auf Twitter: Bisher haben sich unter anderem die Pointed Sisters, Bette Midler (74) und Bryan Adams (60) zu Wort gemeldet und ihr Beileid ausgesprochen.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche