VG-Wort Pixel

Aljona Savchenko Die Olympiasiegerin ist zum ersten Mal schwanger

Liam Cross und Aljona Savchenko erwarten ihr erstes Kind
Liam Cross und Aljona Savchenko erwarten ihr erstes Kind
© instagram.com/aljonasavchenko
Bei Olympia feierte sie ihre größten Erfolge, jetzt erwartet sie auch privat das ganz große Glück: Eiskunstläuferin Aljona Savchenko erwartet ihr erstes Kind

Gold bei Olympia, 6 x Weltmeister, 4 x Europameister – so die Bilanz der Karriere von Aljona Savchenko, 35. Doch nicht nur auf dem Eis  feiert die gebürtige Ukrainerin größte Erfolge, auch privat hat sie ihr ganz großes Glück gefunden – mit Ehemann Liam Cross, 36. Jetzt setzen die Eiskunstläuferin und der Künstler ihrer Liebe die Krone auf.

Aljona Savchenko verkünden Babynews via Instagram

Via Instagram ließen Aljona Savchenko und Liam Cross jetzt die Baby-Bombe platzen. Am Mittwochvormittag, 24. April, postet die Blondine ein Foto, das man kaum missverstehen kann.  "Das Glück ist auf dem Weg", schreibt die 35-Jährige unter den Schnappschuss, der sie und ihren Mann zeigt. Sie hat darauf die Hände auf den Bauch gelegt, er weist die Fans ganz und gar "unauffällig" auf seine Liebste hin. "Ich bin so aufregend, diesen kleinen Menschen zu treffen, der die Hälfte von mir und die Hälfte von dem ist, den ich liebe", schreibt Aljona weiter und drückt damit ihre ganze Freude über die süßen Babynews aus. Auch er werdende Vater kann sein Glück offenbar kaum fassen. "Ich werde Vater!!!" kommentiert er den Schnappschuss. Im November wird das erste Baby der beiden zur Welt kommen, ob sie einen Jungen oder ein Mädchen erwarten, darüber ist bisher nichts bekannt. 

Beendet die Eiskunstläuferin ihre Karriere?

Ob Aljona Savchenko bei den Olympischen Winterspielen in Peking 2022 dabei sein wird, steht im Moment noch in den Sternen, von einem Karriere-Ende will ihr Manager Marc Lindegger aber noch nichts wissen: "Das Wichtigste ist, dass Aljona im November ein gesundes Kind zur Welt bringt. Von einem Karriereende kann aber nicht die Rede sein", sagte er dem Nachrichtenportal "t-online.de". 

Verwendete Quelle:Instagram, t-online.de

abl Gala

Mehr zum Thema

Gala entdecken