Alice Cooper: So schreit man richtig

Schock-Rocker Alice Cooper glaubt, dass man viel Wut braucht, um richtig loszubrüllen.

Lautstark: Alice Cooper (64) gibt Ratschläge, wie man als Musiker schön schreit.

Der Schock-Rocker ('School's Out') ist bekannt für seinen tollen Schrei, den er gerne in seinen Songs einsetzt. Aber um so laut brüllen zu können, braucht es einige Vorbereitung, wie der Star gegenüber 'Kerrang!' versicherte: "Viele Schreie resultieren aus Wut und deshalb braucht man mehr Wut in seinem Leben. Wenn sie nicht da ist, warte einfach, das Leben gibt dir viele Möglichkeiten, damit deine Kehle trainiert wird. Wenn es momentan nicht klappt, such dir dann jemand anderen aus der Band aus, der schreien kann. Nimm einen Typ, der so schreien kann, als ob man ihm gerade seine Bonbons weggenommen hat oder so."

Oliver + Amira Pocher

Diese Promis freuen sich mit ihnen auf Baby Nummer zwei

Oliver und Amira Pocher
Oliver und Amira Pocher erwarten ihr zweites gemeinsames Kind. Für Papa Oli ist es schon das fünfte Kind, mit seiner Ex-Frau Alessandra Meyer-Wölden hat er bereits drei Kinder.
©Gala

Alice Cooper wusste auch Rat für ein Mädchen, das von ihren Mitschülerin gehänselt wurde, weil sie gerne eine Vampirin wäre. Der Amerikaner denkt, dass diese Phase nicht lange anhalten wird: "Nun, ein Vampir im Geiste ist sicherlich okay, aber man will doch kein Blut trinken, denn man weiß doch nicht, was das schon mitgemacht hat. Vampirismus ist eine romantische Phase, die jeder mal durchmacht, obwohl ich persönlich lieber Zorro sein wollte. Solange man weiß, dass dieser Wunsch reine Phantasie ist und es dich aber glücklich macht, ist es in Ordnung. Vielleicht willst du später ja Beyoncé werden", lachte Alice Cooper.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche