VG-Wort Pixel

Alfred Hitchcock Seine Tochter Patricia ist gestorben

Patricia Hitchcock
Patricia Hitchcock
© Brigani Art/Heinrich / imago images
Große Trauer um Patricia Hitchcock: Die Schauspielerin und Tochter von Alfred Hitchcock ist im Alter von 93 Jahren gestorben.

Die traurige Nachricht vom Tod Patricia Hitchcocks bestätigt ihre Tochter in US-Medien. Sie sei am Montag, 9. August 2021, in ihrem Haus in Thousand Oaks, Kalifornien, gestorben, erklärt Katie O'Connell-Fiala gegenüber "Hollywood Reporter" und "Variety". Die Tochter des Autors und Filmregisseurs Alfred Hitchcock, †80, wurde 93 Jahre alt. 

Pat Hitchcock zog es an den Broadway

Patricia Alma O'Connell, bekannt als Pat Hitchcock, wurde am 7. Juli 1928 in London geboren. Sie war das einzige Kind der Thriller-Legende und seiner Frau Alma Reville. Als Pat elf Jahre alt war, zog die Familie nach Kalifornien, wo sie später erste Rollen am Broadway ergatterte. Hier übernahm die Britin unter anderem die Hauptrolle im Stück "Violet" im Jahr 1944.

Nach ihrem Abschluss 1947 an der Marymount High School, Los Angeles, ging es für Pat zurück in die Heimat. In London studierte sie an der Royal Academy of Dramatic Art Schauspiel und eroberte die Bühnen der britischen Metropole. 

Kleinere Rollen in Alfred Hitchcocks Filmen

Pat Hitchcock übernahm kleinere Rollen in drei Filmen ihres Vaters. 1950 sah man sie als "Chubby Bannister" in "Die rote Lola", ein Jahr später verkörperte sie "Barbara Morton" in "Der Fremde im Zug". Im Erfolgsfilm "Psycho" schlüpfte sie in die Rolle der "Caroline". 

1952 gab Pat Hitchcock dem Geschäftsmann Joseph E. O'Connell in New York das Jawort. Sie wurden Eltern von drei Töchtern, Mary, Teresa und Kathleen. Ehemann Joseph verstarb bereits 1994. 

Die gebürtige Britin war viele Jahre für  das "Alfred Hitchcock's Mystery Magazine" verantwortlich. 2003 veröffentlichte sie das Buch "Alma Hitchcock: The Woman Behind the Man", in dem sie Erinnerungen und Erzählungen über ihre Eltern niederschrieb. 

Verwendete Quelle: variety.com

spg Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken