Alfred Biolek: Großer Bahnhof für Bio

80 Jahre Alfred Biolek! "Gala" feierte exklusiv mit der TV-Legende und 190 Freunden in Köln Geburtstag

Klaus Wowereit, Alfred Biolek

Er kreierte die erste Kochshow im TV, brachte Monty Python nach Deutschland und fühlte sich in seiner Sendung "Boulevard Bio" sensibel wie kein anderer Talkmaster in seine Gäste ein. Alfred Biolek ist Kult, auch nachdem er die TV-Karriere 2006 beendete. An seinem 80. Geburtstag stand neben den vielen beruflichen Erfolgen etwas ganz anderes im Vordergrund: der Mensch Bio. "Alfred ist ein ganz lieber Mensch, den wir heute drücken und hochleben lassen", fasste Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit die Intention des Abends zusammen.

Stolzer Vater von zwei Adoptivsöhnen: Der Jubilar mit Keith Biolek-Austin, 51, (l.) und Scott Biolek-Ritchie, 45.

"Er besitzt eine unendliche Freundlichkeit und ist ein sehr guter Freund", lobte Elke Heidenreich den langjährigen Weggefährten. Und Star-Köchin Léa Linster erklärte schlicht und einfach: "Ich wollte dir nur sagen, wie sehr ich dich liebe." Wow!

"Bauer sucht Frau"

Narumol: "Ich durfte meiner Schwester keine Niere spenden"

Narumol und Josef
Narumol hat schwer mit dem Tod ihrer Schwester zu kämpfen. Sie kam als Nierenspenderin nicht infrage.
©Gala

Weil jeder dem Jubilar ein paar persönliche Worte mitgeben wollte, bildete sich im Außenbereich des liebevoll geschmückten Restaurants "Acht" schnell eine lange Gratulantenschlange. "Ein Glück, dass man nicht so oft 80 wird, das ist ja richtig anstrengend", witzelte Alfred Biolek, als er schließlich glücklich auf seinem Platz am Ehrentisch saß. Auch er bedankte sich: vor allen anderen bei seinem Adoptivsohn Scott Biolek-Ritchie, der die Feier perfekt vorbereitet hatte. "Es gibt niemanden, dem ich mehr vertraue als ihm", so Bio zu "Gala".

Neben Scott gehört ein zweiter Adoptivsohn, Keith, zum Clan, der extra aus den USA angereist war. Die Brüder kommen bestens miteinander klar. "Wir sind herzensverwandt", so Keith.

Nur eine Geladene konnte nicht persönlich gratulieren: Nana Mouskouri. Stattdessen schickte sie weiße Rosen – direkt aus Athen.

BAP feierte mit: Wolfgang Niedecken mit Ehefrau Tina.
Sandra Maischberger, hier mit ihrem Mann Jan Kerhart, drehte einen berührenden Dokumentarfilm über Biolek.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche