Mark Hamill: Erneut Trauer in der "Star Wars"-Gemeinde

Ein Jahr ist es her, dass Carrie Fisher verstarb. Nun trauert Mark Hamill erneut um einen "Star Wars"-Kollegen: Alfie Curtis ist tot

Alfie Curtis (1930-2017), der Dr. Evazan in "Star Wars: Episode IV - Eine neue Hoffnung" spielte, ist im Alter von 87 Jahren gestorben. Der in London geborene Schauspieler spielte im ersten Streifen der berühmten Sternen-Saga von 1977 Dr. Cornelius Evazan, einen bedrohlich betrunkenen Mann mit entstelltem Gesicht, und wurde dadurch weltweit bekannt.

Alfie Curtis Kult-Auftritt bei "Star Wars"

In der berühmten Cantina-Szene will Evazan, ein Schmuggler, der früher Chirurg war, zusammen mit seinem Partner, dem Verbrecher Ponda Baba, den jungen Luke Skywalker ausrauben. Allerdings ist Obi-Wan Kenobi zur Stelle und schaltet die beiden Ganoven mit Hilfe seines Lichtschwerts aus. Evazans Zitat "Ich bin auf zwölf Sternen zum Tode verurteilt" wurde trotz des kurzen Auftritts bei "Star Wars"-Fans Kult. Alfie Curtis war später unter anderem auch in "Der Elefantenmensch" und der TV-Serie "Cribb" zu sehen. Seine letzte Rolle hatte er bereits 1986 in der TV-Miniserie "Lost Empires". 


Mark Hamill trauert 

Mark Hamill (66) alias Luke Skywalker trauerte auf Twitter um seinen Kollegen: Alfie Curtis habe die Mos Eisley Cantina-Szene von "Star Wars" zu einer der denkwürdigsten gemacht, die er je mitgemacht habe, sie sei unvergesslich, schrieb er: "So schrecklich er vor der Kamera war, ohne Kamera war er lustig, nett und ein echter Gentleman. Danke Alf - du wirst uns fehlen." Alfie Curtis starb genau ein Jahr nach Carrie Fisher (1956-2016), die als Prinzessin Leia in "Star Wars" berühmt wurde.

Die Abschiede 2017: Um diese Stars trauern wir

Verstorbene Stars 2017

24. Dezember 2017: Heather Menzies-Urich (68 Jahre)  Schauspielerin Heather Menzies-Urich ist an Heiligabend an den Folgen eines Hirntumors im Alter von 68 Jahren verstorben. 
10. Dezember 2017: Otto Kern (67 Jahre)  Der deutsche Designer ist im Alter von nur 67 Jahren gestorben. Als "Hemdenkönig" bekannt geworden, erlag der Mode-Star in seiner Wahlheimat Monaco ganz unerwartet einem Herztod.
6. Dezember 2017: Johnny Hallyday (74 Jahre)   Er war Frankreichs Elvis Presley. Jetzt ist der französische Musiker und Schauspieler gestorben. In der Nacht zu Mittwoch ist Johnny Hallyday im Alter von 74 Jahren seinem Krebsleiden erlegen.
4. Dezember 2017: Christine Keeler (75 Jahre)   Sie war Model und Tänzerin. Besondere Bekanntheit hat Keeler in den Sechzigern erlangt, als sie eine Affäre mit dem britischen Kriegsminister John Profumo und zeitgleich mit dem sowjetischen Marineattaché und GRU-Agenten Jewgeni Iwanow eine Beziehung pflegte. Diese Dreiecksbeziehung wurde später als Profumo-Affäre bekannt und war 1963 einer der Gründe für den Fall der Regierung Harold Macmillans. Christine Keeler hat seit Längerem an einer Lungenerkrankung gelitten; nun ist sie gestorben.

117


Prinz William + Prinz Harry

Besuch der "Star Wars"-Premiere in London

Beinahe ehrfürchtig begegneten Prinz William und Prinz Harry dem "Star Wars"-Roboter BB-8 auf dem roten Teppich
Bereits vor seinem Kinostart am 14. Dezember feierte der Film „Star Wars: Die letzten Jedi“ unter anderem Europa-Premiere in London. Mit dabei waren natürlich Prinz William und Prinz Harry, die auch für den guten Zweck zur Premiere kamen.
©Gala


Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche