Alexander Zverev: Liebescomeback mit Olga Sharypova

Alexander Zverev räumt mit den Gerüchten um sein Liebesleben auf und zeigt sich in Hamburg an der Seite seiner (Ex-)Freundin Olga Sharypova.

Alexander Zverev und Olga Sharypova

Alexander Zverev, 22, scheint sein sportliches Comeback in seiner Heimatstadt Hamburg auch gleich mit einer privaten Reunion zu verbinden: Bei der Players Night anlässlich der "Hamburg European Open" am Dienstag (23. Juli) zeigte er sich in Begleitung seiner (Ex-)Freundin Olga Sharypova. Und das, obwohl er bei einer Pressekonferenz am Donnerstag (18. Juli) die Frage nach einer aktuellen Freundin verneint hatte.

Alexander Zverev: Verliebter Auftritt mit Olga Sharypova

Das Liebesleben von Alexander Zverev scheint in diesem Jahr turbulent zu sein: Im April dieses Jahres verkündete er das Ende seiner Beziehung mit Olga Sharypova, Mitte Juni saß die russische Tennisspielerin beim Mercedes Cup in Stuttgart allerdings als Zuschauerin wieder in der Box des Zverev-Teams. Zwischendurch wurden zudem Gerüchte um eine Beziehung mit Lena Gercke, 31, laut, die der Tennisspieler allerdings verneinte - die beiden seien nur gut befreundet. Kurz vor Beginn des Tennisturniers in Hamburg antwortete der 22-Jährige auf die Frage von GALA, ob es aktuell eine Frau in seinem Leben gebe: "Nein, also, es gibt meine Mama, die Frau von meinem Bruder ... Aber wenn Sie über Freundinnen reden, dann eher nicht." Sein öffentlicher Auftritt mit Sharypova spricht jedoch eindeutig für ein Liebes-Comeback des schönen Paares, wie Sharypova auch gegenüber "Bild" bestätigt haben soll: "Ja, wir sind wieder ein Paar!"

Der Tennisspieler über den Rechtsstreit mit seinem Manager

Alexander Zverev will nun in Hamburg nach seinem überraschenden Erstrunden-Aus in Wimbledon neue Kraft schöpfen. Auch in Hinblick auf den Rechtsstreit mit seinem Manager Patricio Apey zeigte sich der Fünfte der Weltrangliste deutlich optimistischer. "Hoffentlich wird das Thema bald kein Thema mehr sein", so Zverev bei einem Pressegespräch in der Hansestadt. "Es wird sich langsam alles aufklären, sodass ich mich komplett wieder auf Tennis konzentrieren kann."

Verwendete Quellen: Bild, eigene Recherche

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche