VG-Wort Pixel

ESC-Gewinner Alexander Rybak Schockierendes Geständnis

Alexander Rybak
Alexander Rybak
© Getty Images
Alexander Rybak wurde durch seinen Sieg mit dem Song "Fairytale" beim Eurovision Song Contest 2009 bekannt - jetzt macht der Sänger ein schockierendes Geständnis. 

Alexander Rybak, 34, landete beim Eurovision Song Contest 2009 mit seinem Song "Fairytale" einen Hit und konnte den Wettbewerb damit für sich entscheiden. "I'm in love with a fairytale, even though it hurts, cause I don't care if I lose my mind I'm already cursed" lautet der beliebte Refrain des Songs, mit dem er sich in die Herzen der Zuschauer sang und sicherlich damit für DEN Ohrwurm 2009 sorgte. 

Alexander Rybak: Trauriges Geheimnis

Doch hinter dem strahlenden Lächeln Rybaks verbirgt sich ein dunkles Geheimnis. Auf Instagram machte er am Mittwoch (3. Juni) öffentlich, dass er elf Jahre lang abhängig von Schlafmitteln und Antidepressiva war. Er schreibt ganz offen: "Es begann harmlos, aber am Ende zerstörte es beinahe mein Leben. Im Januar habe ich mit meinem Entzug begonnen, und Stück für Stück fange ich wieder an, mich wieder wie mich selbst zu fühlen."

Alexander Rybak macht einen Entzug

Die Tabletten hätten ihn schwach und ängstlich gemacht, Beziehungen zu anderen Menschen und fast seinen Lebenswillen zerstört. Der Sänger schrieb, er wolle seine Erfahrungen teilen, damit vielleicht andere davon profitieren können, denen es genauso geht. Gegenüber der Boulevardzeitung "Dagbladet" sagte Rybak, es fühle sich an, als könne er jetzt endlich frei atmen, nachdem er sein Geheimnis mit seinen Followern geteilt hätte. Seine Fans bestärken ihn auf der Social-Media-Plattform und feiern ihn für seinen Mut, sein trauriges Geheimnis nun mit der ganzen Welt zu teilen. 

Verwendete Quellen: DANA Press

lsc Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken