VG-Wort Pixel

"Jeopardy"-Moderator Alex Trebek spricht über sein Krebsleiden

Alex Trebek
Alex Trebek
© Getty Images
Der legendäre Quizshow-Moderator Alex Trebek spricht gibt ein Gesundheits-Update. Im März wurde bei ihm Krebs diagnostiziert

"Ich habe Neuigkeiten, die ich mit Ihnen allen teilen möchte", eröffnete Alex Trebek, 78, im März ein gut einminütiges Video im Netz. "Wie bei jährlich 50.000 anderen Menschen in den USA, wurde bei mir diese Woche Bauchspeicheldrüsenkrebs im fortgeschrittenen Stadium diagnostiziert," offenbart der 78-Jährige in einem ruhigen, klaren Ton. Über zwei Monate später gibt er nun ein Gesundheits-Update.

So geht es Alex Trebek heute

"Es war wirklich übel", kommentiert Alex bei der "CBS Morning Show" die letzten Wochen. "Ich krümmte mich vor Schmerzen am Boden. Es stieg von drei auf elf – und ich konnte es einfach nicht glauben. Ich wusste einfach nicht, was da geschah." Drei- bis viermal täglich hätten die Schmerzen Oberhand gewonnen. Manchmal habe der Moderator es nach einem Dreh gerade noch in die Umkleidekabine geschafft, bevor er sich "vor Schmerzen gekrümmt und geschrien habe"– nur um 15 Minuten später wieder vor der Kamera zu stehen.

Er will nicht aufgeben

Der 78-Jährige berichtet weiter, dass die Produzenten von "Jeopardy" sehr mitfühlend seien. Die Aufzeichnungen wollten sie nach Aussage der Moderatoren-Legende immer wieder aussetzen. Doch Alex habe das nicht gewollt. Denn er will kämpfen. "Nein. Wir sind hier. Wir machen die Shows", sagte er ihnen mit aller Entschlossenheit. Nach der Diagnose habe er sich in Behandlung begeben, bekam Chemotherapie verordnet – moderierte daraufhin kurzerhand mit Toupet weiter. Jetzt freut er sich auf die Sommerpause: "Hoffentlich wachsen dann auch meine Haare wieder. Denn ich mag mein eigenes Haar."

Seit fast 35 Jahren moderiert Trebek "Jeopardy"

Trebek moderiert die US-Version der Quizshow "Jeopardy" bereits seit September 1984 – insgesamt also fast 35 Jahre. Diese lange Laufzeit brachte dem gebürtigen Kanadier sogar einen Eintrag ins Guinness-Buch der Rekorde ein. Seine Arbeit als Moderator brachte dem 78-Jährigen insgesamt vier Grammys sowie einen Stern auf dem Walk of Fame ein.  

Verwendete Quellen: Twitter, Spiegel Online, Promiflash

jku / mba Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken