Alex Jolig: Sorge um seinen Sohn

Seit Jenny Elvers-Elbertzhagen einen neuen Freund hat, ist der Kontakt zwischen ihr und ihrem Ex Alex Jolig weniger geworden. Nun würde der ehemalige "Big Brother"-Bewohner den gemeinsamen Sohn Paul gerne zu sich holen

Alexander Jolig

Jahrelang hatten sie kaum Kontakt, doch nach Jenny Elvers-Elbertzhagens Alkoholabsturz und der anschließenden Therapie näherten sich die Schauspielerin und ihr Ex Alex Jolig wieder an. Jenny verbrachte viel Zeit mit dem 50-Jährigen und seiner Frau - und auch der gemeinsame Sohn Paul war immer dabei. Seit Jenny mit dem Geschäftsmann Steffen von der Beeck zusammen ist, sieht sich das frühere Paar jedoch immer weniger. Im Interview mit "Bild am Sonntag" sprach Jolig nun über seine Überlegung, Paul zu sich zu holen. "Ich könnte mir sehr gut vorstellen, dass Paul bei uns lebt. Unsere Tür steht ihm immer offen", so Jolig. Im Alleingang will Jolig allerdings nichts unternehmen. "Das wäre ein Prozess, der nur in Absprache mit Jenny umzusetzen ist", sagte er.

Noch vor wenigen Monaten lebte Paul mit seiner Mutter und deren Mann Götz Elbertzhagen zusammen. Der Manager kannte Paul seit seiner Geburt. Nach der Trennung der Eheleute kamen auf Mutter und Sohn viele Veränderungen zu. Bei Jolig könne der Zwölfjährige nun wieder zur Ruhe finden. "Paul braucht einen starken männlichen Halt und vor allem eine ruhige Basis. Ich wäre gern die große männliche Konstante in Pauls Leben, die er jetzt dringend braucht. Aber das ist alles auch von Jennys künftigen Lebensplänen abhängig", sagte Jolig.

Nach getrennter Quarantäne

Robbie Williams: Emotionales Wiedersehen mit seinen Kindern

Robbie Williams
Robbie Williams kommt die Einfahrt hoch und wird herzlich von seiner Familie begrüßt.
©Gala

Star-Kinder

Die süßen Sprösslinge der Stars

Lange Zeit äußerte sich Rapper Drake nicht zu seinem Sohn Adonis. Nachdem er sich aber in seinem Album "Scorpion" öffentlich zu seinem Kind mit Ex-Freundin Sophie Brussaux bekannte, war nun anscheinend Zeit für die ersten Bilder. Darauf haben seine Instagram-Follower sehnlichst gewartet. Innerhalb der ersten vier Stunden erhielt der Post knapp 2,5 Millionen Likes. Kein Wunder: Der zweijährige Lockenkopf mit den großen blauen Augen verdreht einem ganz schnell den Kopf. 
Ganz vernarrt ist Milla Jovovich in ihre kleine Tochter Osian und schreibt auf Instagram: "Baby Osian ist unser aller Rettung. Dank ihr können wir heute alle lächeln!" Sie hofft und wünscht sich, dass es allen gut geht und alle in der Coronakrise gesund bleiben mögen.
Lily Allen freut sich darüber, viel Zeit mit ihren Töchtern Marnie Rose und Ethel verbringen zu können, auch wenn das in der Coronakrise bedeutet, in Quarantäne zu sein. Auf Instagram ruft sie dazu auf, an all jene zu denken, die nicht mit ihren Familien zusammen sein können. Sei es aus finanzieller Not, Krieg, häuslicher Gewalt oder wegen des Klimawandels. "Wir können uns glücklich schätzen", schließt sie den Post.
Was gibt es Schöneres, als draußen in der Natur zu sein? Vor einem malerischen Himmel fotografiert sich Hilary Duff zusammen mit Tochter Banks Violet und Sohn Luca Cruz. Auf Instagram teilt die Sängerin und Schauspielerin ihre Freude: "Tolle frische Luft mit meinen Sonnenscheinen."

202

Wie die aussehen, scheint Jolig momentan nicht zu wissen. Seine Frau Britt beklagte im Interview, dass Jenny sich von ihnen abwendet. "Ich habe keinen Zugang mehr zu Jenny. Wir sind toll miteinander gestartet, doch seit der neue Mann da ist, wirkt sie auf mich fremdgesteuert. Sie hat ihn uns bisher nicht vorgestellt, das ist besonders für Alex ein Schlag", so Britt Jolig.

Alexander Jolig und Jenny Elvers-Elbertzhagen waren im Jahr 2000 fünf Monate ein Paar. Die Beziehung zerbrach, als die Schauspielerin mit Paul schwanger war. Mit seiner Ehefrau hat Alexander Jolig eine achtjährige Tochter.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche