VG-Wort Pixel

Alejandro Jano Fuentes Erneut "The Voice"-Kandidat erschossen

Alejandro "Jano" Fuentes
Alejandro "Jano" Fuentes
© Facebook / Jano Fuentes
Kurz nach dem schrecklichen Attentat auf Christina Grimmie (†22) wurde erneut ein ehemaliger "The Voice"-Sänger erschossen

Er wollte am vergangenen Donnerstag nur seinen Geburtstag feiern, doch ein Unbekannter schoss ihm drei Mal in den Kopf. Am Samstag erlag Alejandro "Jano" Fuentes nun seinen Verletzungen, wie "ABC News" berichtet. Der ehemalige Teilnehmer der mexikanischen Ausgabe von "The Voice" wurde nur 45 Jahre alt.

War es ein fehlgeschlagener Diebstahl?

Fuentes habe sich am Donnerstag in Chicago mit seinen Freunden in ein Auto gesetzt, als plötzlich ein bewaffneter Unbekannter den Sänger aufforderte, den Wagen zu verlassen und auf ihn schoss. Die Polizei habe bisher keinen Verdächtigen festnehmen können. Es werde derzeit untersucht, ob es sich bei dem tragischen Vorfall womöglich um einen fehlgeschlagenen Autodiebstahl oder Raubüberfall gehandelt habe. Am Samstagabend hielten Freunde von Fuentes in dessen Studio in Chicago eine Mahnwache und eine Gedenkzeremonie ab.

Der Vorfall ereignete sich nur wenige Tage, nachdem die amerikanische "The Voice"-Kandidatin Christina Grimmie bei einer Autogrammstunde von einem offensichtlich geistig verwirrten Fan niedergeschossen wurde. Auch Grimmie erlag später ihren Verletzungen.

SpotOnNews

Mehr zum Thema


Gala entdecken